RSS

Farbendruck im 19. Jahrhundert

Die Geschichte des Farbdrucks im 19. Jahrhundert vollzieht das Buch von Jürgen Döring mit aufschlussreichen Texten und vielen Abbildungen nach.

Ein kurzer Klick macht aus einer RGB- eine CYMK-Datei, einzelne Farbkanäle lassen sich auf Tastendruck anzeigen, Sonderfarben im Handumdrehen hinzufügen. So kennen wir das aus Photoshop. Angefangen hat das alles einmal damit, dass Künstler einzelne Farbauszüge auf verschiedene Platten zeichneten – die Mischung fand nicht am Monitor, sondern im Kopf statt. Die Geschichte des Farbdrucks im 19. Jahrhundert vollzieht dieses Buch mit aufschlussreichen Texten und vielen (bunten) Abbildungen nach. Die gleichnamige Ausstellung läuft bis zum 17. März im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe.

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig unsere Arbeit.


Hinweis: Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert DOCMA trotzdem von Ihren Bestellungen.


Weitere Bücher für Grafiker finden Sie hier.

Mitdiskutieren