RSS

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Vorstellungskraft, Glaubenssätze und „die Wirklichkeit“


Häufig in Science-Fiction- und Fantasy-Filmen gesehen und von Kritikern zerrissen: Mehrere Sonnen am Firmament (mehr dazu ganz unten). Oder es wird kritisiert, dass eine Flugmaschine in einem Film viel zu kleine – oder gar keine) Flügel zum Fliegen hätte.

Der typische fantasielose Schlaumeier: Das gab es nie, das gibt es nicht und das wird es nie geben.

Nun ja, die Entwicklung hat inzwischen doch schon so einige lang gehegte Glaubenssätze und Überzeugungen auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen: Der Mensch könne bei Geschwindigkeiten über xy km/h nicht überleben, Menschen würden nie fliegen, Menschen würden nie in den Weltraum gelangen und so weiter.

Apropos „zu kleine Flügel“: Von Motivationstrainern wird immer wieder gern kolportiert, dass eine Hummel, die ja „bekanntlich“ nicht fliegen könne, trotzdem fliegt, weil sie einfach nicht weiß, dass sie ja nicht fliegen kann. Nun ja, auch das ist eine an den Haaren herbeigezogene Story —> Mehr Info dazu.

Was ist schon "die Realität"? Bild: Olaf Giermann

Was ist schon „die Realität“? Bild: Olaf Giermann

Relative Wirklichkeiten


Wie weit solche Fehlvorstellungen über die Möglichkeiten und „die Wahrheit“ reichen, können Sie selbst in vielen Kinofilmen bewundern.

Nehmen wir die eine Zeitlang populären Filme über die griechische und römische Antike. Stilsichere Büsten und Statuen aus schneeweißem Mamor zierten die Prachtstraßen und Tempel. Viele Leute glauben bestimmt auch, dass die Statuen damals schon ohne Arme angelegt wurden. 😉 Aber wussten Sie, dass die Griechen ihre Skulpturen bemalten oder mit Gold usw. überzogen? Die waren teilweise knallbunt. —> Mehr Infos dazu.

Oder nehmen wir die Jurassic Park-Blockbuster: Glauben Sie (noch), dass die Dinosaurier wirklich so ausgesehen haben, wie sie der Film und alte Dinosaurier-Illustrationen darstellen? Dann sollten Sie wissen, dass viele Arten nicht nur schrill bunt (wie die griechischen Skulpturen), sondern auch Federn beziehungsweise Proto-Federn hatten. —> Mehr Info dazu.

Aber so ist das mit der Wissenschaft, die beständig neue Methoden entwickelt und damit neue Erkenntnisse gewinnt, die wiederum helfen (sollten) unsere Vorstellungen über die Welt und deren Möglichkeiten zu aktualisieren/zu revidieren.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, egal, ob Ihnen jemand erzählt, dass das ja alles so nicht richtig oder möglich sei. Bild: Olaf Giermann

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, egal, ob Ihnen jemand erzählt, dass das ja alles so nicht richtig oder möglich sei. Bild: Olaf Giermann

Was hat das alles nun für Auswirkungen auf uns Kreative?


Ganz einfach: Wenn Sie eigene Bilderwelten erschaffen, lassen Sie sich nicht in ein Korsett aus feststehenden Glaubenssätzen zwängen, darüber was geht, was ginge und was nicht ginge. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf statt sich an irgendwelche Konventionen zu halten – denn die könnten übermorgen schon veraltet sein.

Und wenn Sie gerne 20 Sonnen in Ihrem Bild haben möchten, Planeten, Monde und Galaxien auf die gleiche Entfernung und Helligkeit ziehen wollen – dann tun Sie das. Zumindest bis drei Sonnen sind Sie inzwischen schon auf der wissenschaftlich bestätigten Seite. Erst kürzlich wurde ein Planet entdeckt, der um drei Sonnen kreist. —> Mehr Infos dazu. Laut Kritikern natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Blöde Wissenschaft aber auch! 😉

Beste Grüße,

Olaf Giermann

Olaf Giermann

Related Posts

Mitdiskutieren