RSS

DOCMAtiker weil…

Warum lest Ihr DOCMA? Sagt es uns und gewinnt einen Fotoworkshop auf Lanzarote. Heute kommt das Statement von Steffen Meintzinger.

Mit der analogen Fotografie aufgewachsen, hatte mich das digitale „Teufelszeug“ lange nicht oder nur am Rande interessiert. Die Reise ging eigentlich über Jahre vom KB zur MF und dann zur GF. 2012 änderte sich aber alles schlagartig und ich hatte Zeit, über die Fotografie gestern, heute und morgen nachzudenken. Beim Weg zur Reha fiel mir dann Docma 50 mit dem Highspeed PS in die Hände. Schnell wurden die älteren Hefte (ab CS6) besorgt und sich mit Photoshop, Lightroom und Co beschäftigt. Seit da bin ich Docmatiker und beschäftige mich intensiv mit PS, LR und Co. Damit ich weiß, was angesagt ist und wohin die Reise geht, lese ich Docma. Noch nicht im Abo, aber das kommt auch noch.
Steffen Meintzinger

Wenn Sie uns ein „Selfie“, also ein Selbstporträt, mit Ihrer liebsten DOCMA-Ausgabe schicken und dazuschreiben, warum Sie DOCMA lesen, können Sie die Teilnahme an einem Fotoworkshop auf Lanzarote im Wert von 1.990 Euro gewinnen.
Veranstaltet wird der Kurs von Stefan Dokupil – Sie kennen ihn aus der DOCMA 53, er war für das Titelbild verantwortlich und hat einen sehr spannenden Beitrag zum Thema Looks beigesteuert.
Thematisch geht es bei dem Lanzarote-Workshop um das Genre "Road-Movie". Die einsamen Straßen der kanarischen Insel zwischen Ständen und Vulkanlandschaften sind dafür die ideale Kulisse. Mit von der Partie: eine Reihe klassischer Automobile und Models – darunter sogar eine ehemalige Playmate. Mehr zu dem Workshop erfahren Sie hier auf der Webseite des Fotografen.

Mitdiskutieren