Altglas

Warum eine Streulichtblende für Altglas wichtig ist

Mehr Komfort für Altglas

Jedes Altglas profitiert von einer gut angepassten Streulichtblende. Alten Linsen mussten zunächst ohne Oberflächenvergütung auskommen. Auch in den 80er Jahren erreichte sie bei weitem nicht die Qualität heutiger Multicoating-Beschichtungen. Daher sollte eine Streulichtblende so groß und tief wie möglich sein, ohne Randabschattungen zu erzeugen. Das Ergebnis sind Aufnahmen mit besseren Kontrasten. Oft ist der Unterschied bereits im Sucher deutlich sichtbar.

Manchmal würde es reichen, eine Hand als zusätzliche Abschirmung zu benutzen, doch beim manuellen Fokussieren ohne Stativ verlangt das Fingerakrobatik. Streulichtblenden werden hauptsächlich aus Metall oder Gummi gefertigt und üblicherweise ins Filtergewinde des Objektivs geschraubt. Adapterringe helfen, unterschiedliche Gewindegrößen zu vereinen.

Auswahl und Angebot

Faltbare Gummiblenden brauchen wenig Platz. Zylindrische Metallblenden bieten mehr Abschattung und sind oft miteinander verschraubbar für mehr Tiefe.
Faltbare Gummiblenden brauchen wenig Platz. Zylindrische Metallblenden bieten mehr Abschattung und sind oft miteinander verschraubbar, für mehr Tiefe.

Für Kameras mit MFT- oder APS-C Sensor ist die Auswahl einer passenden Streulichtblende einfacher, weil der Crop-Faktor den abgebildeten Bildwinkel des verwendeten Objektivs einengt. Dadurch harmonieren Blenden für Teleobjektive häufig mit Normalbrennweiten und bieten bessere Abschirmung. An Vollformatkameras eignen sich Originalblenden des Objektivs am besten – sofern sie noch vorhanden sind. Andernfalls sorgt eine eBay Suche für passenden Ersatz. Bevorzugt auf Seiten von Anbietern, die neben der obligatorischen Gewindegröße auch Maße für Durchmesser und Tiefe nennen. Bei der Suche unterstützt diese Seite mit Originalmaßen vieler Nikon-Streulichtblenden, die auch Anhaltspunkte für die Suche andere Marken liefern kann.

Extreme Weitwinkelobjektive

Für extreme Weitwinkelobjektive, beispielweise zum Nikon 20/2.8, findet sich in den meisten Fällen kein passender Ersatz. Adaptionen verursachen fast immer unerwünschte Vignettierungen im Randbereich. Oder die Durchmesser müssen so groß gewählt werden, dass die ohnehin schon geringe Abschirmung noch geringer ausfällt. Originalblenden werden angeboten, bevorzugt zu fantasievollen Preisen. Spätestens jetzt dringt schmerzlich ins Bewusstsein, dass das Komplettangebot von Objektiv mit Originalblende vielleicht der bessere Kauf gewesen wäre. eBay-Angebote aus Japan können attraktiv sein. Für besagtes Nikon-Objektiv kostete das Original in erstklassigem Zustand gerade mal 20 Euro und Zoll wurde auf diesen Betrag nicht erhoben.

Für extreme Weitwinkelobjektive kommt an Vollformatkameras in der Regel nur die original Streulichtblende in Frage. Sie erzeugt keine Vignettierung.
Für extreme Weitwinkelobjektive kommt an Vollformatkameras in der Regel nur die original Streulichtblende in Frage. Sie erzeugt keine Vignettierung.

Lichtriesen

Alte und sehr lichtstarke Objektive haben in der Regel besonders große Frontlinsen, die sie empfänglich für Streulicht machen. Mehr zu dieser speziellen Sorte Altglas findet sich hier im Blog.

Vintage-Objektive – Das große Buch zum Thema aus der DOCMA-Redaktion 


Ein praktischer Führer durch die Welt alter und manuell fokussierender Objektive für digital arbeitende Fotografen. Als Hardcover-Ausgabe und Tablet/iPad-optimiertes ePaper hier im DOCMA-Shop erhältlich.

Schlagworte
Zeig mehr

Bernd Kieckhöfel

Bernd Kieckhöfel hat einige Jahre für eine lokale Zeitung gearbeitet und eine Reihe von Fachartikeln zur Mitarbeiterführung veröffentlicht. Seit 2014 schreibt er für Fotoespresso, DOCMA, FotoMagazin sowie c't Digitale Fotografie.

Ähnliche Artikel

Das könnte Dich interessieren
Close
Back to top button
Close