Tipps

Bessere Farben für den Flammen-Filter

Photoshops Renderfilter »Flamme« generiert zwar unzählige Variationen halbwegs realistischer Flammen – mit diesem simplen Trick verbessern Sie jedoch die Farbgebung entscheidend.

01 Flammen anlegen

Erzeugen Sie die gewünschten Flammen über »Filter > Renderfilter > Flamme« auf einer neuen, leeren Ebene (a). Im Beispiel wurde hier zur besseren Sichtbarkeit darunter eine mit Schwarz gefüllte Ebene (b) angelegt.

TIPP: Alles, was Sie über die Optionen zum Erzeugen von Feuer-Effekten mit diesem Filter wissen sollten, erfahren Sie übrigens i n DOCMA 68 ab Seite 30.

02 Farben optimieren

Aktivieren Sie die Ebene »Flamme« und rufen Sie »Ebene> Ebenenstil > Schein nach innen« auf (a). Wählen Sie im Dialogfeld »Ebenenstil« die »Füllmethode« »Linear nachbelichten« (b). Klicken Sie auf das Farbfeld (c) und stellen Sie im sich öffnenden Farbwähler folgende Farbwerte ein: Rot: 255; Grün: 0; Blau: 0; Bestätigen Sie beide Dialogfelder mit »OK«.

03 Flammen verstärken

Erzeugen Sie eine Einstellungsebene vom Typ »Tonwertkorrektur «. Ziehen Sie den Mittelton-Regler nach links, um die schwach sichtbaren Flammen-Zünglein zu verstärken.

Schlagworte
Zeig mehr

Stefan Klein

DOCMA-Autor Stefan Klein ist Fotografenmeister und Photoshop-­Anwender seit 1996. Als Photoshop-Coach und Fachautor erkundet er jedes noch so kleine Detail von Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close