Technik

ZEISS Batis 2/40 CF für Sony Alpha-Serie

ZEISS Batis 2/40 CF für Sony Alpha-SerieZeiss erweitert die Batis-Produktfamilie um das ZEISS Batis 2/40 CF (Close Focus). Das Standard-Vollformatobjektiv verfügt über einen schnellen Autofokus und bietet eine Naheinstellgrenze von nur 24 Zentimetern bei einem Arbeitsabstand von 14 Zentimetern. Es schließt die bisherige Lücke zwischen dem Batis 2/25 und dem Batis 1.8/85. Angesichts der Brennweite von 40 Millimetern lässt sich das Objektiv vielseitig einsetzen – von der Portrait- über die Street Photography, bis hin zu Landschafts- und Architektur-Fotografie. Zudem verfügt es über einen Staub- und Spritzwasserschutz.

Das Optikdesign entspricht dem eines Distagon-Objektivs (Retrofokus-Bauweise). Insgesamt sind 9 Elemente, die in 8 Gruppen angeordnet sind, verbaut – darunter zwei asphärische Linsen, eine Asphäre aus Sonderglas und drei Linsen aus Sonderglas mit anomaler Teildispersion. In Naheinstellung wird ein Abbildungsmaßstab von 1:3,3 erzielt.

Wie bei allen Objektiven der Batis-Familie lassen sich auf einem OLED-Display Entfernung und Schärfentiefe ablesen. Dies hilft beim Setzen des Fokusbereichs.

Die Zeiss Batis-Familie wurde speziell für spiegellose Vollformatkameras von Sony entwickelt, ist kompatibel mit allen E-Mount Kameras und deckt derzeit einen Brennweitenbereich von 18 bis 135 Millimetern ab.

Das ZEISS Batis 2/40 CF ist ab November 2018 für 1300 Euro erhältlich. Die technischen Daten finden Sie hier.

ZEISS Batis 2/40 CF für Sony Alpha-Serie

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close