black-week-2018_ankuendigung
Technik

Mehr Dynamikumfang für die Canon EOS 5D Mark IV

Mehr Dynamikumfang für die Canon EOS 5D Mark IV
Canon EOS 5D Mark IV

Canon hat einen Upgrade-Service für die Canon EOS 5D Mark IV angekündigt, der einen erweiterten Dynamikumfang sowie ein vereinfachtes Color Grading ermöglichen soll. Das kostenpflichtige Upgrade basiert laut Canon auf dem Feedback einer weltweit vernetzten Community professioneller Fotografen und Video-Filmer. Mit der Erweiterung kann Canon Log (C Log) – eine Funktion, die sich bei der Canon Cinema EOS Serie bewährt hat – auch bei dem aktuellen EOS 5D-Modell genutzt werden.

C Log wurde speziell dafür entwickelt, den Dynamikumfang um 800 Prozent zu steigern und so den Verlust von Details in besonders hellen und dunklen Bildbereichen zu minimieren. Mit der Erweiterung um C Log bietet die EOS 5D Mark IV bei einer ISO-Einstellung von 400 einen Dynamikumfang von zwölf Blendenstufen.

Für maximale Freiheit bei der Postproduktion verändert C Log die Daten der Bildverarbeitung erst nach der Aufnahme. Dadurch vereinfacht sich der Farbabgleich beim Zusammenschnitt von Filmszenen, die mit unterschiedlichen Kameras – darunter auch die der Cinema EOS Serie – gedreht wurden. So können die mit einer anderen Kamera aufgenommenen Szenen in einem einzigen Farbabgleichsprozess aneinander angepasst werden. Dadurch bekommt der gesamte Film eine einheitliche und nahtlose Farbcharakteristik – unabhängig davon, mit welcher Kamera die einzelnen Sequenzen aufgenommen wurden.

C Log vermindert außerdem das Bildrauschen, das speziell in dunklen Bildbereichen beim Grading entstehen kann. Mit dem angebotenen Upgrade führt das Color Grading zu präziseren Farben mit kaum merklichen Abweichungen und sorgt damit für mehr Flexibilität während der Produktion.

Das C Log-Upgrade ist kostenpflichtig und wird exklusiv in autorisierten Canon Service-Centern durchgeführt. Was der Spaß in Deutschland kosten soll und ab wann das Upgrade möglich ist, gab Canon nicht bekannt. In den USA soll der Service ab Juli 2017 für 99 USD angeboten werden.

Bei künftig ausgelieferten Canom EOS 5D Mark IV-Kameras wird das Upgrade bereits vorinstalliert sein. Mehr dazu finden Sie auf den englischsprachigen Seiten von Canon.

Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Kommentar

  1. Warum für etwas bezahlen, was es bei anderen Herstellern frei Haus gibt und das schon von Anfang an? Scheinbar hat die mehr als fortschrittliche Konkurrenz an Canons Arroganz noch nicht viel geändert. Viel Geld für im Funktionsumfang beschnittene Produkte zu nehmen und sich ein Firmware-Upgrade bezahlen zu lassen, welches den Funktionsumfang ein wenig in Richtung der Konkurrenz verschiebt kann ja auch nicht jeder! Aber Canon übt ja seit Jahren wie man den Leuten wenig Leistung für viel Geld verkauft, weshalb es mich gewundert hätte, so etwas von einem anderen Hersteller zu hören. Scheinbar war die Welle der Wechselwilligen noch nicht groß genug. Bleibt nichts anderes übrig als Canon zu wünschen, dass sich noch mehr Leute überlegen, ob sie bei einem anderen Hersteller vielleicht doch mehr für ihr Geld bekommen. Ich bereue jedenfalls nicht, dass ich mein langes warten auf eine aufgebohrte und konkurenzfähige 6D mk II durch einen Komplettumstieg zu Sony abgekürzt habe.

Schreibe einen Kommentar

Close