photokina 2020

Szene

Weitere Absagen: Photokina und Triennale Worpswede

Photokina und Triennale Worpswede abgesagt Wie wegen der aktuellen Krisensituation zu erwarten, werden nach und nach weitere Festivals und Messen abgesagt. Neben dem Umweltfotofestival »Horizonte Zingst« trifft es jetzt auch die für Ende Mai 2020 geplante photokina und die Triennale Worpswede. Die nächste photokina findet erst vom 18. bis 21. Mai 2022 statt. Die RAW Triennale Worpswede wurde von den Veranstaltern „bis auf weiteres abgesagt“. Die Ausstellungen in den Worpsweder Museen und an den anderen Festivalstandorten werden wie geplant aufgebaut, sind aber vorerst nur virtuell zu erleben. Auch die diesjährigen Fürstenfelder Naturfototage werden ins nächste Jahr verschoben und finden vom 22. bis 25. April 2021 statt. Dies wurde bereits am 10.3.2020 entschieden. Photokina und Triennale Worpswede finden dieses Jahr voraussichtlich…

Mehr
Blog

Imaging limited? Über die Zukunft der photokina

Nach dem Ausfall der diesjährigen photokina soll die „Weltleitmesse für Imaging“ vom 27. bis 30. Mai 2020 das gesamte Spektrum von Foto, Video und Imaging auf dem Kölner Messegelände abbilden. Absagen wichtiger Hersteller wecken aber erneut Zweifel, ob die photokina noch eine Zukunft hat. Auf dem Rückweg von der Messe – hat die photokina noch eine Zukunft? Die jüngste Pressemeldung der photokina gibt sich schon in der Einleitung erstaunlich defensiv: „Die photokina stellt eine einzigartige Chance dar, der Welt zu zeigen, dass die Themen Foto, Video und Imaging nicht an Relevanz verloren haben“, zitiert sie Gerald Böse, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. Böse setzt darauf, „dass die großen Player der Industrie diese Chance möglichst geschlossen nutzen“, aber die…

Mehr
Blog

Geht doch! Nächste photokina erst im Mai 2020

Am Montag kam der Paukenschlag: Die nächste photokina, schon lange für den Mai 2019 angekündigt, fällt aus. Oder vielmehr wird sie um ein Jahr verschoben, auf den Mai 2020. Eine vernünftige Entscheidung von Koelnmesse und Photoindustrie-Verband, meine ich, aber vermutlich war sie unabwendbar. Der ursprüngliche, schon 2017 angekündigte Plan sah vor, die bislang alle zwei Jahre stattfindende Weltleitmesse der Fotografie auf einen jährlichen Rhythmus umzustellen. Außerdem sollte der Termin vom September auf den Mai vorgezogen werden, so dass der nächste Messetermin schon in fünf Monaten gewesen wäre. Die Entscheidung für eine Verschiebung kam nun zwar überraschend, aber dass es dafür gute Gründe gab, war in der Branche schon länger jedem klar. Nach dem Ende der diesjährigen photokina schrieb ich an…

Mehr
Back to top button
Close