Mac

Blog

Kreativer Unfug … Früher wurde darüber gelacht!

Kreativer Unfug … Unsere Gegenwart in der Science-fiction Ähnliches kennen Sie vielleicht aus den ersten Star Trek-Serien (TOS und Next Generation): die Tablets. Während in der Serie mit Kirk noch im Hintergrund die Relais klackerten, die Lämpchen flackerten und die Computerstimme extrem künstlich klang, nutzte man in der „fernen Zukunft“ schon das, was wir heute als Smartphones und Tablets kennen. Bei Erstaustrahlung – das war vor Zeiten des Internets! – hinterfragte man als Zuschauer sicher die Sinnhaftigkeit dieser Dinger. Denn ein „echter Rechner“ braucht doch ordentlich Rechenleistung und muss einen mehr oder weniger großen Raum füllen. Witzig ist ja, dass selbst in Star Trek Voyager zur Informationsübermittlung immer noch direkt die Tablets mit den entsprechenden Daten darauf übergeben wurden, statt…

Mehr
Blog

Will mich Apple ärgern?

Auch als ein in der Wolle gefärbter Mac-Anwender seit nunmehr gut 30 Jahren ärgere ich mich über die kleinen Schikanen, die mir mein Lieblingscomputerhersteller Apple immer wieder in den Weg legt. Dazu gehört nicht nur, dass mir Apple jetzt schon seit längerer Zeit die Kauflust verdirbt – ich brauche eigentlich einen Nachfolger für mein altersschwaches MacBook Air, hasse aber die Aussicht, mir dazu noch Adapter, Kartenleser oder gleich ein Dock kaufen zu müssen, nur um dank hässlicher Dongles wieder alle Schnittstellen zu haben, die ich brauche und die mein altes MacBook Air von Haus aus hat (ganz zu schweigen vom extrem nützlichen MagSafe-Anschluss des Netzteils, den Apple unverständlicherweise abgeschafft hat. Um den nachzurüsten, ist ein weiterer Dongle nötig). Es sind…

Mehr
Blog

Photoshop 19.1.2. Oder: Was man nicht im Kopf hat …

Dienstag war ich noch in Villingen-Schwenningen an der „Hochschule für Polizei Baden-Württemberg“, um dort für die Phantombildzeichner Süddeutschlands (mehr Info zum Thema) ein Photoshop-Seminar zu geben, als mich Photoshop 19.1.2. erreichte. Mit dabei natürlich: Mein Wacom Intuos Pro. Und das hatte seit längerem ein Problem, von dem viele Mac-User seit einiger Zeit (genauer gesagt bei den Folgeversionen von OS X Mavericks) ein Lied singen können beziehungsweise konnten: Hin- und wieder – in schwankender Häufigkeit – bleibt ein angeklickter Regler oder »Gradationskurven«-Punkt sozusagen am Cursor kleben. Nachdem Sie einen Regler also verschoben haben und den Stift wegbewegen, wird der Regler nach wie vor mitbewegt. Manchmal hatte man eine Zeit lang seine Ruhe und dann war es wiederum manchmal so schlimm, dass…

Mehr
Blog

Warnung vor der Time Machine

Nein, dies ist kein Beitrag zu dem Problem, was aus Ihnen wird, wenn Sie mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen und dabei Ihre Großmutter umbringen. Die Warnung richtet sich an Mac-Anwender, die Ihre Daten per Time Machine sichern – und sich dann wundern, wenn sie plötzlich verschwunden sind.   Die Time Machine ist eigentlich ein feines Werkzeug. Einmal eingerichtet und einer – möglichst großen – Festplatte zugewiesen, dupliziert sie kontinuierlich Ihre Daten und erlaubt auf diese Weise, nicht nur ältere Versionen einer Bildmontage schnell zu rekonstruieren, sondern notfalls auch auf eine frühere Programmversion zurückzugehen, wenn sich das Upgrade der neuen mal wieder als unausgereift und absturzgefährdet erweist. Im entsprechenden Dialog unter den „Systemeinstellungen“ aktivieren Sie die Time Machine und…

Mehr
Blog

Hilfe – meine Bilder sehen nicht so aus wie in Photoshop!

Sehr häufig wird mir und wird auch in Foren immer wieder die Frage gestellt, warum die Bilder nicht so aussehen, wie in Photoshop, wenn man sie auf einem anderen Gerät oder in einem anderen Programm betrachtet. Oft von ambitionierten Fotografierern, die jetzt so richtig loslegen wollen und sich deshalb endlich einen Monitor mit großem Farbraum gegönnt haben. Warum ist das so? Die Ursache ist ganz einfach: Ein fehlendes Verständnis in Sachen Farbmanagement – zusätzlich vielleicht der Glaube, dass die Hardware- und Software-Hersteller das doch sicher alles von A bis Z berücksichtigen. Leider ist das nicht so einfach. Einige Programme unterstützen Farbmanagement, andere nicht oder nur unzureichend. Solange Sie auf einem Monitor arbeiten, der nur oder ziemlich genau sRGB unterstützt, werden Sie viele Probleme, die durch völliges…

Mehr
Blog

Empfehlung: Skala Color-Farbwähler

Hallo, heute habe ich eine kleine Empfehlung für die Mac-User unter Euch. Es geht um eine Erweiterung des Mac-Farbwählers, die einige Vorteile bietet. Falls jemand für Windows eine ähnliche Erweiterung kennt, bitte in die Kommentare schreiben. Danke! 😉 Auf dem Mac gibt es einen systemweiten Color-Picker, also Farbwähler, auf den nicht nur die Programme von Apple, sondern auch eine Vielzahl Softwares anderer Anbieter zurückgreifen. Selbst in Photoshop könnte ihr einfach über »Voreinstellungen > Farbwähler: Apple« auf diesen umschalten, wenn ihr ihn gegenüber dem Adobe-Farbwähler bevorzugen solltet. Prinzipiell ist er auch sehr gelungen, mit seinen unterschiedlichen Anzeige- und Farbmodell-Modi, von denen ich hier nur einmal eine kleine Auswahl zeige. Für Designer und Entwickler reichen diese Möglichkeiten aber oft nicht aus. Diese benötigen Hex-Farb-Codes oder Angaben in CSS-Werten, die…

Mehr
Bücher

Peoplefotografie

In Jens Petersens Buch finden Fotografen eine breit angelegte technische Hilfestellung rund um alle Problemfelder, die bei der Fotografie vor Ort anfallen.

Mehr
Back to top button
Close