Tipps

Wacom-Tipp für Lightroom

Hier erfahren Sie, wie Sie einen Kurzbefehl zum Erstellen einer virtuellen Kopie auf das Intuos4-Radialmenü legen können.

Die Funktion Virtuelle Kopie erlaubt es, vom aktuellen Bearbeitungszustand eines Bildes eine Kopie zu erstellen, die sich dann unabhängig vom Original parallel bearbeiten lässt, um diese beispielsweise in ein Schwarz-Weiß-Bild umzuwandeln. Dabei wird der Bearbeitungszustand des Originals als Basis herangezogen, d.h. eine gerade erstellte Virtuelle Kopie verfügt über kein Bildprotokoll.
 
Damit Sie diese Funktion immer zur Hand haben, können Sie den Kurzbefehl STRG+T (Windows) bzw.  z+T (MacOS) im Intuos4-Radialmenü belegen.
Dazu sollten Sie die Tastenbelegungen in den „Wacom Tablett Eigenschaften“ (Windows) bzw. „Systemeinstellungen > Wacom Tablett“ (MacOS) konfigurieren. In der Zeile „Werkzeug“ muss dazu das Icon „Funktionen“ und dann der Reiter „Radialmenü“ ausgewählt sein.
 
In der unteren Hälfte des Menüs erscheint eine Abbildung des Radialmenüs, indem Sie nun ein freies Kontrollsegment (z.B. auf der 7-Uhr-Position) selektieren können. Wählen Sie rechts unter Funktion die Eigenschaft „Tastaturbelegung“ aus. Nun können Sie die Tastenkombination STRG+T  bzw.  z+T eingeben und anschließend diese Kombination als „Virtuelle Kopie“ bezeichnen. Nach Abschluss erscheint dann die Funktion „Virtuelle Kopie“ in dem Kontrollsegment auf 7 Uhr.
 
Damit haben Sie die Funktion einfach und schnell zur Hand: Einmal auf den ExpressKey für das Radialmenü drücken und dann mit dem Intuos4 Stift das Kontrollsegment auswählen.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close