RSS

Alphakanal für Beleuchtungseffekte oder Tiefenunschärfe

Zwei Photoshop-Filter greifen direkt auf Kanäle einer Bilddatei zuru?ck: der Rendering-Filter „Beleuchtungseffekte“ und der Weichzeichnerfilter „Tiefenschärfe abmildern“.

Alphakanal fu?r Beleuchtungseffekte
Auch aus diesem Grund ist es wichtig, Möglichkeiten zu kennen, wie man diese Kanäle erzeugt, einfu?gt oder verändert. Die „Beleuchtungseffekte“ (s. auch Intensivkurs Kanal anwenden) können an dieser Stelle nicht in der nötigen Ausfu?hrlichkeit vorgestellt werden; erwähnt sei hier nur, dass Sie damit die Möglichkeit haben, verschiedene Scheinwerfereinstellungen zu simulieren. Eine Option ist der Zugriff auf einen der Kanäle (rechts), der als Reliefkanal genutzt werden soll. Dabei werden Kontraste als Höheninformationen verwendet, wodurch sich eine Reliefprägung ergibt.

Alphakanal fu?r Tiefenunschärfe
Ein weiterer Filter mit direktem Zugriff auf einen Kanal ist das ab Photoshop CS verfu?gbare „Tiefenschärfe abmildern“. Dieser Filter bietet sehr viel mehr Einstellungsparameter als der „Gaußsche Weichzeichner“ und wirkt vom Ergebnis her fotografischer. Mehr u?ber den Einsatz des Filters erfahren Sie in Band 3, Seite 68 bis 85; dort wird auch ausfu?hrlich erläutert, wie Sie eine Tiefenmaske fu?r eine Szene erstellen wie die unten links abgebildete. Vor allem hält sich „Tiefenschärfe abmildern“ im Gegensatz zum „Gaußschen Weichzeichner“ exakt an Auswahlgrenzen. Mit der aus dem Maskenkanal unten links geladenen Auswahl könnte zwar auch der „Gaußsche Weichzeichner“ eine gewisse, aber deutlich schlechtere Wirkung erzielen. „Tiefenschärfe abmildern“ greift auch ohne Auswahl direkt auf den Kanal zu und nutzt seine Helligkeit.

Dieser Intensivkurs aus dem Band „Masken und Kanäle“ ist einer von vielen hundert, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.
Weitere Auszüge aus der Enzyklopädie finden Sie hier.

Related Posts

Mitdiskutieren