RSS

Schutzfilter aus Glaskeramik

pphoto_wr_ceramic_protector_1200

Sigma hat den weltweit ersten Schutzfilter für Objektiv-Frontlinsen vorgestellt, der aus Klarglaskeramit gefertigt ist. Der in Japan gefertigte Filter soll mit gängigen Durchmessern von 67 bis 105 mm ab Februar 2016 in den Handel kommen.

Glaskeramik ist ein extrem widerstandsfähiges, kristallisiertes Glas, das als Grundlage für Klarglas-Keramik dient und in der Raumfahrt und anderen Industriezweigen vielfach zur Anwendung kommt. Es zeichnet sich durch eine größere Härte als chemisch gehärtetes Glas und eine höhere Flexibilität als Saphirkristallglas aus und verfügt über die für optische Geräte erforderliche hohe Lichtdurchlässigkeit. Die neuen Schutzfilter sollen aufgrund dieser Eigenschaften 10 Mal härter als konventionelle Schutzfilter und drei Mal härter als chemisch gehärtete Glasfilter sein. Zudem sind sie dünner und leichter.

Der „Sigma WR Ceramic Protector“ ist mit einer wasser- und ölabweisenden Beschichtung versehen, die laut Sigma lediglich 0,24 Prozent des sichtbaren Lichts reflektiert und dadurch Streulicht und Geisterbilder minimiert. Die Beschichtung soll darüber hinaus über eine hohe Gleitfähigkeit verfügen und eine zehn Mal höhere Kratzfestigkeit als die aktuelle Super-Multi-Layer-Vergütung aufweisen.

Zur sicheren Aufbewahrung wird ein Etui aus Acryl mitgeliefert. Die Filter werden zu folgenden Preisen angeboten:

67 mm: 99,– Euro
86 mm: 209,– Euro
72 mm: 119,– Euro
95 mm: 259,– Euro
77 mm: 129,– Euro
82 mm: 149,– Euro
105 mm: 329,– Euro

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Sigma.

 

 

 

 

Mitdiskutieren