RSS

Neu aufgelegt: SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2

tamron_150-600_G2

Tamron hat das im Dezember 2013 eingeführte 150-600mm-Telezoomobjektiv gründlich überarbeitet und will auf der Photokina bekanntgeben, wann das neue Modell für Canon und Nikon erhältlich ist. Wann die Version für Sony-Kameras, die ohne Bildstabilisator auskommt, in den Handel kommt, wird erst später angekündigt. Das 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD G2 (Modell A022) wurde in Hinblick auf die Anforderungen der hochauflösenden Sensoren neuester Kameras weiterentwickelt und mit neuen Funktionen ausgestattet.

Durch eine neue optische Konstruktion aus insgesamt 21 Elementen in 13 Gruppen soll das Objektiv eine höhere Auflösung, verbesserte Schärfe und insgesamt eine bessere Leistung im Vergleich zum Vorgängermodell liefern. Drei LD-Elemente (Low Dispersion) unterbinden chromatische Aberrationen auf einem sehr hohen Leistungsniveau fast vollständig, verspricht Tamron.

Zwei spezielle Beschichtungen, eBAND (Extended Bandwidth & Angular Dependency) und BBAR (Broad Band Anti-Reflection) kommen zur Reduzierung von Reflexionen zum Einsatz. Die Naheinstellgrenze konnte von 2,70 m auf 2,20 m verkürzt werden, wodurch sich neue Möglichkeiten im Bereich der Tele-Makro-Fotografie bieten.

Darüber hinaus will Tamron die Autofokusgeschwindigkeit erheblich verbessert haben. Für die Scharfstellung kommt ein Ultraschallmotor zum Einsatz.

Der Bildstabilisator des rund 26 cm langen und 2 kg schweren Telezooms kompensiert bis zu 4,5 Blendenstufen (laut CIPA-Standard im Modus 3) und ist in drei Modi für verschiedene Situationen optimiert: Der Standard-Modus bietet eine gute Balance zwischen der Stabilität des Sucherbildes und des Stabilisierungseffektes des Objektivs, der Modus 2 ist für dynamische Mitzieher-Aufnahme gedacht, Modus 3 priorisiert die Stabilisierung des aufgenommenen Bildes und verzichtet auf die Stabilisierung des Sucherbildes. Mit der optional erhältlichen TAP-in-Konsole lässt sich der VC Modus 1 anpassen. So kann zwischen Sucher Ansicht „Standard“ oder Sucherbild „Priorität“ gewählt werden.

Ein neuer „Flex Zoom Lock“ verriegelt oder entriegelt den Zoom an einer beliebigen Position durch Schieben des Zoomrings. Ein unbeabsichtigtes Zoomen wird dadurch unterbunden. Zusätzlich verhindert der herkömmliche Zoom-Lock das unerwünschte Ausfahren des Tubus während des Transports.

Das Objektiv verfügt laut Tamron über einen nochmals verbesserten Schutz gegen das Eindringen von Schmutz, Staub und Feuchtigkeit im Vergleich zum bisherigen Spritzwasserschutz. Die wasser- und ölabweisende Fluor-Vergütung des Objektivs schützt die Frontlinse zudem vor Kondensation, Fingerabdrücken und Schmutz, was auch die Reinigung erleichtert.

Neu in der Version mit Nikon Anschluss ist ein elektromagnetisches Blendensystem, das eine genauere Blende und Blendensteuerung ermöglicht, da die Blendenlamellen durch einen Motor mit elektronischen Impulssignalen angetrieben und gesteuert werden (nur mit Kameras mit elektromagnetischer Blende kompatibel)

Tamron liefert eine leichte, aus Magnesium gefertigte Stativschelle mit, die mit der Arca-Swiss-Schnellwechselplatte kompatibel ist.

Mit der optional erhältlichen TAP-in-Konsole lässt sich die Objektiv-Firmware aktualisieren und anpassen, außerdem ermöglicht sie Feineinstellungen am Autofokus und am Bildstabilisator.

Exklusiv für das SP 150-600mm F / 5-6,3 Di VC USD G2 bietet Tamron einen Telekonverter mit 1,4-facher und einen mit 2,0-facher Vergrößerung an, um die Brennweite auf bis zu 1200 mm zu erweitern.

Das bestehende 150-600mm (Modell A011) wird weiterhin im Sortiment bleiben. Preis und Verfügbarkeit des neuen Modells stehen noch nicht fest. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Tamron.

 

Technische Daten


Modell A022
Brennweite [mm] 150-600mm
Lichtstärke F/5-6.3
Bildwinkel (diagonal) 16°25′ – 4°8′ (für 35mm Kleinbild-Format / Vollformat)

10°38‘ – 2°40‘ (für APS-C-Format)

Gruppen – Elemente 21 Elemente in 13 Gruppen
Kürzeste Einstellentfernung [m] 2,2m
Max. Abbildungsmaßstab 1:3,9
Filtergröße [mm] Ø 95mm
Größter Durchmesser Ø 108,4mm
Länge* für Canon 260,2mm | für Nikon 257,7mm
Gewicht** für Canon 2.010g | für Nikon 1.990g
Anzahl Blendenlamellen 9
Kleinste Blende F/32-40
Stabilisierungsleistung 4,5 Blendenstufen (CIPA Standards Compliant)
im VC MODE 3
(für Canon EOS-5D MKIII | für Nikon D810)
Standard Zubehör Gegenlichtblende, Objektivdeckel, Objektivbeutel
Anschlüsse Canon, Nikon, Sony

 

 

  1. tourzausl

    Würde mich freuen, wenn sowohl grundsätzlich eine Version für Pentax PK-Anschluss dazu kommt plus die kleinbildtauglichen TCs.

Mitdiskutieren