black-week-2018_ankuendigung
Technik

Farbmanagementlösung von xRite

X-Rite kündigt eine neue Generation seiner Farbmanagementwerkzeuge für Fotografie, Prepress, Publishing und Digitaldruck an.

Das Spektralfotometer i1Pro von xRite bekommt einen Nachfolger. Die 2. Generation soll durch eine höhere Genauigkeit, eine einfachere Bedienung und erweiterte professionelle Leistungsmerkmale überzeugen. In Verbindung mit der kürzlich herausgebrachten i1Profiler-Software v1.3 ist das neue, aus vier verschiedenen Produkten bestehende i1Pro 2-Portfolio speziell auf die Bereiche Fotografie, Druckvorstufe, Digitaldruck und Publishing zugeschnitten. Es umfasst die Produkte i1Basic Pro 2, i1Photo Pro 2, i1Publish Pro 2 und i1Publish.
Elementarer Bestandteil jeder Pro-Lösung ist das Spektralfotometer i1Pro 2, das erstmals drei Messbedingungen zur Verfügung stellt. Diese umfassen die am häufigsten verwendete Messbedingung M0 (Standardlichtart A) sowie die neuen Messbedingungen M1 (Lichtart D50) und M2 (UV-Sperrfilter). Weitere Komponenten sind die Farbprofilierungssoftware i1Profiler, der PANTONE Color Manager zum Bridging von Farbfeldern und die Kamerakalibrierungssoftware ColorChecker.

Produktbeschreibung von xRite


Leistungsmerkmale des neuen Spektralfotometers i1Pro 2

Das neue Licht-Design ermöglicht drei Standard-Messbedingungen (ISO 13655 M0: Wolfram, ISO 13655 M1: D50, ISO 13655 M2: UV-Sperrfilter) sowie die Kompensation von optischen Aufhellern (OBC), ohne das Filter gewechselt werden müssen oder ein zweites Instrument benötigt wird.
Die erweiterte OBC-Kompensation gewährleistet die präziseste Profilierung der heute verwendeten breiteren Substratpalette. Jetzt können die Anwender mit Hilfe eines einzigen Handgerätes vorhersagen, wie die auf einem optisch aufgehellten Papier gedruckten Farben unter unterschiedlichen Lichtbedingungen aussehen werden.
Der Sensor für die Positionierungserkennung erleichtert das Scannen auch auf schwierigen Substraten und niedrig auflösenden Druckern. Sie ermöglicht das Messen kleinerer Felder von nur 7 mm im manuellen Modus und erlaubt doppelte Mess-Workflows für OBC, M1 und M2.
Die neue Status-LED leitet die Anwender nicht nur durch den Messprozess und sorgt für Rückmeldungen bezüglich des Gerätestatus und verbessert so die Nutzererfahrung.
Ein völlig neues ergonomisches Design gewährleistet einen höheren Bedienkomfort, mehr Flexibilität, eine einfachere Reinigung, besseren Schutz und eine optimale Aufbewahrung des Präzisionsinstruments i1Pro 2.
Eine optimierte Temperaturstabilität und eine größere Helligkeit verbessern die Emissionsmessungen zur optimalen Kalibrierung und Profilierung von Monitoren und Projektoren.
Neue Diagnose- und Selbstkorrektur-Funktionen
Eine eingebaute Wellenlängenkalibrier-Technologie erlaubt während der Weißkalibrierung die Selbstdiagnose des optischen Rasters in Bezug auf den Sensor mit automatischer Korrektur und mit Meldungen.
Wartung und Schutz des Instruments und der Investition sind so einfach wie nie zuvor
Das Blendenschutzglas und die Abdeckung der weißen Kalibrierungskachel, die selbstreinigend sind, sorgen als zusätzlich eingebauter Schutz vor Staub und Schmutz.

Über i1Profiler

Mit der neuesten Freigabe des i1Profiler v1.3 hat X-Rite diese professionelle Farbmanagementsoftware der nächsten Generation weiter optimiert. i1Profiler bietet eine beispiellose Flexibilität sowie eine Reihe von einzigartigen Farbmanagementfunktionen. Dazu zählen das Optimieren von Profilen, das Erstellen von Profilen mit Umgebungslichtmessung, die Kompensation von optischen Aufhellern auf Papier sowie einfache und doch umfangreiche Einstellungen zur Schwarzseparation  und Profilierung sowie für erhebliche Einsparungen an Druckfarbe, die das Potenzial und die Kontrolle des Anwenders beim Erstellen von Profilen in Profi-Qualität ergänzen. Die Anwender haben die Wahl zwischen zwei Benutzeroberflächen: einer elementaren, assistentengeführten und einer erweiterten zur Erstellung hochwertiger, akkurater, individueller Farbprofile für Monitore, Projektoren, Drucker und Druckmaschinen.
Neue Leistungsmerkmale der i1Profiler Software Version 1.3:

  • Unterstützung des Spektralfotometers i1Pro 2 zum Erstellen von Profilen für Monitore, Projektoren und Drucker
  • Unterstützung der M1-Messbedingung
  • Bearbeitung des Weißpunkts der aktuellen Messung, der gespeicherten Messung, des ICC-Profils oder anwenderdefiniert
  • Verbessertes CGATS-Lesemodul
  • Verbesserte Vorgehensweise beim Messen von Drucker-Testcharts
  • Standard-Feldgröße auf 7mm verringert
  • Zwei neue Mess-Workflows:
  • Chartmessung: Angabe der Reihen und Spalten
  • Referenz-Chartmessung: Importieren von CGATS-Referenzwerten aus ProfileMaker 5
  • Verbesserte Generierung von CMYK+n Profilen
  • Unterstützung der russischen Sprache


Über das i1-Lösungsportfolio von X-Rite für professionelles Farbmanagement

i1Basic Pro 2 ist eine Basislösung mit ausgereiften Funktionen zur Monitor- und Projektorprofilierung, Prüfung der Anzeige- und Druckqualität und Messung von Schmuckfarben. Ideal für alle, die professionell mit Bildmaterial zu tun haben, sorgt es für reibungslose Abläufe zwischen verschiedenen Akteuren des Farbmanagements. i1Basic Pro enthält die Software i1Profiler, PANTONE Color Manager und das i1Pro 2 Spektralfotometer.
i1Photo Pro 2 ermöglicht anspruchsvollen Profifotografen eine effektive Verwaltung ihres RGB?Workflows von der Kamera über den Monitor und Projektor bis hin zum Druck. Sie profitieren von der überragenden Farbqualität, die sich insbesondere in einer feineren Zeichnung von Höhen und Tiefen, neutraleren Grautönen und natürlicheren Hauttönen niederschlägt. Mit der neuen Kompensation optischer Aufheller können Fotografen ihre Fotos optimieren, indem sie die in Fotopapieren häufig eingesetzten optischen Aufheller berücksichtigen und Ausgabeprofile für spezifische Lichtbedingungen in Studios, Galerien und anderen Ausstellungsorten erstellen.
i1Publish Pro 2 ist das Nonplusultra für professionelle Anwender in der Grafikbranche, die eine ausgereifte Farbmanagementlösung zur Erstellung von ICC-Profilen benötigen. Ob RGB, CMYK oder CMYK+ (CMYK und beliebige weitere 4 Farben): Druckvorstufenworkflows lassen sich von A bis Z souverän verwalten. Dazu gehören auch Funktionen zur Qualitätsvalidierung und Verifizierung, einschließlich zweier QA-Funktionen: einer für Softproofs und einer für die Druckausgabe mit ISO-12647-7 Medienkeilen (IDEAlliance 0bcKontrollkeil, Fogra-Medienkeil und Japan Color Control Strip). Mit der optischen Aufhellerkompensation (OBC) können Anwender jede nicht Standardbetrachtungumgebung leicht anpassen. Mit der neuen M1-Messung profitieren die Imaging-Profis von einer konsistenten Messung zur perfekten optischen Abstimmung nach Branchenstandard-Betrachtungsbedingungen.

Verfügbarkeit und Upgrades

Die neuen i1Pro 2 sind ab sofort im Handel und im Online-Shop des Unternehmens erhältlich. Für i1Publish Pro 2 werden zudem zwei Upgrade-Optionen in Abhängigkeit vom Ausgangsprodukt angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von xRite.

Schlagworte
Zeig mehr
black-week-2018_ankuendigung

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close