Olaf Giermann

Software

Tipps zur Verwendung des DOCMA Freistellen Panels

DOCMA und Picture Instruments Das Photoshop-Panel „DOCMA Freistellen“ wurde von Picture Instruments in Kooperation mit DOCMA-Autor Olaf Giermann entwickelt. Es ist das erste gemeinsame Produkt von DOCMA und Picture Instruments und soll nicht das einzige bleiben. Mit diesem Panel lässt sich der komplexe Workflow des kontrastbasierten Freistellens gezielt vereinfachen und beschleunigen. Falls Sie es noch nicht installiert haben, können sie es hier – derzeit zum Angebotspreis von 40 Euro – kaufen und den Installer herunterladen. Das Docma Freistellen Panel findet sich nach erfolgreicher Installation im Photoshop-Hauptmenü unter Fenster –> Erweiterungen –> DOCMA – Freistellen.  Das Panel ist in die folgenden drei Bereiche aufgeteilt und vereint darin die wichtigsten Werkzeuge, die beim Auswählen, Freistellen und Masken optimieren viel Zeit und Sucherei…

Mehr
Blog

Schnelle Porträt-Optimierung mit Luminar 4

Luminar 4 ist zwar auch eine alleinstehende Anwendung, mit der man unter anderem seine Bilder verwalten kann. Ich schätze die Software aber vor allem als Photoshop-Plug-in, das sich auch als Smartfilter anwenden lässt (soweit ich weiß, ist auch eine entsprechende Integration in Affinity Photo geplant, aber aktuell noch nicht verfügbar). Eine Reihe AI-Funktionen von Luminar 4 vereinfachen und beschleunigen bestimmte Aufgaben deutlich. Zum Beispiel das Optimieren von Porträts. Einfache Porträt-Optimierung mit Luminar 4. Foto: Olaf Giermann Porträt-Optimierung mit Luminar 4: Hoch die Regler? Dabei muss man nicht immer alle Regler auf Anschlag nach rechts ziehen, wie es in der Werbung gern getan wird, und wie wir es in den DOCMA-Artikeln auch mitunter gezwungenermaßen tun, damit es auch im Druck einen…

Mehr
Blog

Wie ich zu Photoshop kam und wie Photoshop mein Leben verändert hat

Die Überschrift klingt schmalzig, ich weiß. Aber – um es kurz zu fassen: Isso! 😉 Anlässlich des 30. Geburtstages meiner (immer noch) Lieblingssoftware erlaube ich mir mal, einen eeeeetwas längeren und persönlicheren Blogbeitrag zu verfassen: Wie ich zu Photoshop kam und wie Photoshop mein Leben verändert hat. 30 Jahre Photoshop Mittwoch war ich als Photoshop-Artist bei Adobe für einen Livestream in München eingeladen, um meine Arbeiten und meine Arbeitsweise zu präsentieren. Eine Aufzeichnung des zweistündigen Livestreams könnt Ihr Euch hier anschauen: Zwar habe ich nur geschätzte 5 Prozent des ganzen Stoffs geschafft zu zeigen, den ich (sicherheitshalber) vorbereitet hatte. Aber das war vielleicht auch ganz gut, denn ich neige gern dazu, Inhalte – genau wie in meinen DOCMA-Artikeln – maximal…

Mehr
Blog

Montagefehler mit schwebender Jungfrau

  In seiner Bildkritik nimmt Doc Baumann seit vielen Jahren in jeder DOCMA-Ausgabe fehlerhafte Montagen auseinander. Dabei gibt es immer wieder Zweifelsfälle – weist ein Bild tatsächlich Mängel bei Schattenwurf, Perspektive oder Plausibilität auf? Ein solcher Fall war diese Szene mit einem Model, das ohne erkennbaren Bodenkontakt wie ein Luftballon über einer Pfütze schwebt. Typisches Beispiel für einen groben Montagefehler?   Wussten Sie, das Sie beim DOCMA Award nicht nur als Einsender eigener Digitalbilder zum jeweiligen Thema wertvolle Scanpreise gewinnen können, sondern auch, indem Sie Bilder von anderen einschicken? Allerdings geht das nur in einer speziellen Kategorie, und diese Bilder müssen nicht besonders gut, sondern besonders schlecht sein. Denn bei jeder Jury-Sitzung zum Award wird auch der „Bad Pixel Award“…

Mehr
Back to top button
Close