Kaufentscheidung

Altglas

Kaufentscheidung: Objektive und ihre Bauform

Nahezu alle über lange Zeiträume produzierten Objektive wurden mit verschiedenen Gehäusen gefertigt. Mitunter orientierte sich die Bauform am Zeitgeist, aber auch Kosten- und Fertigungsaspekte spielten eine Rolle. All das kann sich auf die Kaufentscheidung auswirken. In den 50er Jahren waren hochglanzpolierte Aluminium-Gehäuse populär. Später dominierte die Farbe Schwarz, teilweise mit Kunstlederbesatz oder im sogenannten Zebra-Design, bei dem noch polierte Alu-Elemente hervorblitzten. Auch das Berg-und-Tal-Design hatte seine Zeit, hauptsächlich mit noppenartigen Wülsten und Vertiefungen auf dem Fokusring. Gegen Ende der Analog-Ära fanden gummierte und geriffelte Oberflächen weite Verbreitung. Das Helios-44 ist ein Klassiker aus UdSSR-Produktion. Die Aluminium-Ausführung stammt aus einer der ersten Baureihen, das 44M-6 aus der vorletzten. Zenit-Kameras mit „5linsigem Automatic-Objektiv Helios“ boten bei Neckermann den günstigsten Einstieg in die…

Mehr
Altglas

Wichtig beim Kauf: Erhaltungszustand alter Objektive

Der Erhaltungszustand gilt als wichtigstes Kriterium beim Kauf alter Objektive. Sie haben Problemzonen, die man kennen sollte. Einen ersten Eindruck verschafft der äußere Zustand: Sind sichtbare Gebrauchsspuren vorhanden? Und wenn ja, wie stark? Was gibt es noch zu beachten? Kleine Lackkratzer am Gehäuse sind undramatisch, tiefe Abschürfungen oder Dellen deuten auf einen Sturz oder Schlimmeres. Etwas Staub im Inneren ist nahezu unvermeidbar, auch leichte Putzspuren auf den Linsen können tolerabel sein. Dennoch sollten Linsen klar und ohne erkennbaren Glaspilzbefall sein. Die feinen Verästelungen deuten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Befall durch Glaspilz hin. Glaspilz Über die Gefahr von Glaspilz und mögliche Methoden der Behandlung gehen die Meinungen weit auseinander. Einerseits ist getrennte Aufbewahrung befallener Objektive sicher eine gute Idee. Andererseits…

Mehr
Back to top button
Close