Corona

Blog

Die Corona-App ist da

Vor zweieinhalb Monaten hatte ich hier bereits über die Corona-App geschrieben. Seitdem hat sich das Konzept der App mehrmals geändert, aber die Version, die seit gestern verfügbar ist, erfüllt alle Anforderungen an den Datenschutz, so wie ich es damals skizziert hatte. Tatsächlich sorgt die von SAP und der Telekom entwickelte App sogar für noch mehr Datenschutz, als ich erwartet hatte. Die anonymen IDs, die Smartphone mit anderen Smartphones in der unmittelbaren Umgebung austauschen, werden von den Geräten selbst erzeugt, ändern sich regelmäßig und werden nirgendwo sonst gespeichert. Auch im eigenen Smartphones bleiben sie nicht dauerhaft gespeichert, sondern nur so lange, wie es nötig ist. Die Corona-Warn-App ist damit ein Musterbeispiel für den Datenschutz, wie auch der bekanntermaßen kritische Chaos Computer…

Mehr
Blog

Die Logik der Gegner der Corona-Einschränkungen

„Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint – tagsüber ist es ja sowieso hell.“ Was hat dieser Satz mit Argumenten gegen Corona-bedingte Einschränkungen zu tun? Nun, beide weisen dieselbe logische Struktur auf. Und was ist von Wissenschaftlern zu halten, die heute dies und morgen jenes sagen? Doc Baumann hat sich die Kritiken näher angeschaut. „Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint …“ / Foto und Montage: Doc Baumann Wieso ist dieser Satz so erheiternd: „Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint – tagsüber ist es ja sowieso hell.“ Weil er offensichtlich ignoriert, dass die Sonne Voraussetzung der Helligkeit ist und die erwünschte Wirkung nachts nicht eintreten kann, weil sie dann auf der anderen Seite der Erde steht. Wir lachen, weil…

Mehr
Blog

COVID-19: Was uns die Zahlen sagen

Die Nachrichten versorgen uns täglich mit Zahlen zur COVID-19-Pandemie, und wem das nicht reicht, kann jederzeit die Webseiten des Robert-Koch-Instituts und der Johns Hopkins University aufrufen. Was aber können uns Fallzahlen, Verdopplungsraten und die Reproduktionszahl wirklich sagen? Als sich COVID-19 (im Volksmund Corona genannt, aber das ist ja nur die Familie, der das auslösende Virus SARS-CoV-2 entstammt) etwa ab März 2020 in Deutschland auszubreiten begann, starrten wir gebannt auf die Fallzahlen, also die Zahl der Menschen, die sich bereits infiziert hatten, und die Zahl, die täglich hinzu kam. Die vom bundesweit zuständigen Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Statistiken zeigten allerdings ein verwirrendes Bild: An den Wochenenden schien die Ausbreitung des Virus zu stoppen, um dann werktags wieder zu starten. Wie es sich…

Mehr
Blog

Bundesregierung: Unterstützungsmaßnahmen für Verschwörungstheoretiker

Samstagabend, 2. Mai 2020, Tagesschau. Am Nachmittag protestierten in Stuttgart mehrere Tausend Menschen gegen die Corona-Beschränkungen. Wie die Medien berichten, zählten zu den Teilnehmern unter anderem Impfgegner, Verschwörungstheoretiker und Anhänger der Pegida-Bewegung. Zeitgleich demonstrierte die Bundesregierung ihre Unterstützung für die dort aufgestellten Forderungen. Montage: Doc Baumann, nach einer Szene der Tagesschau von der Sitzung der Bundesregierung am 2. Mai 2020 Es gibt ja viele Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie. Bill Gates steckt dahinter. Die Chinesen haben das Virus durch Genmanipulation geschaffen und es ist ihnen aus dem Hochsicherheitslabor in Wuhan entwischt. Das Ganze wird nur hochgespielt und ist letztlich nicht schlimmer als jede Grippewelle (wie auch unser Gesundheitsminister vorausschauend noch am 23. Januar verkündete ). Nach manchen dieser Verschwörungstheorien wird die eigentlich…

Mehr
Blog

CIPA, Corona und die Zukunft der Kameraindustrie

Auch in diesem Jahr sehen die Verkaufszahlen auf dem Kameramarkt wenig erfreulich aus, aber diesmal schlagen auch noch die Auswirkungen der Pandemie durch. Die Spiegelreflexkamera könnte zum Corona-Opfer werden. Wie sieht die Zukunft der Kameraindustrie aus? Kameraindustrie – Die Kamera-Verkaufszahlen im ersten Quartal dieses Jahres: Der jahreszeitlich übliche Aufschwung im März blieb diesmal aus. (Quelle: CIPA) Januar und Februar sind traditionell schwache Monate für die Kamerahersteller, aber im März ziehen die Verkaufszahlen normalerweise an; in den letzten drei Jahren war es noch so, auch wenn die Verkäufe im Jahresmittel von Jahr zu Jahr zurückgingen. Nicht so in diesem Jahr, wie die jetzt veröffentlichten CIPA-Zahlen für das erste Quartal zeigen. Die Gründe sind offensichtlich: Erst mussten einige der chinesischen Produktionsstätten während…

Mehr
Blog

Medizin-Nobelpreis für Präsident Trump!

Viele haben besserwisserisch die geniale Idee von Präsident Trump lächerlich zu machen versucht, das bösartige Corona-Virus durch Injektion von Desinfektionsmitteln zu besiegen. Dabei sollte in dieser Krise wirklich jeder Vorschlag dankbar aufgegriffen werden, der erfolgversprechend scheint. Hat der Präsident doch einen simplen Analogieschluss gezogen, auf den die neunmalklugen Wissenschaftler selbst nicht gekommen sind: Wenn Desinfektions- und Bleichmittel Viren außerhalb des Körpers abtöten, fragt Doc Baumann, warum dann nicht auch drinnen? Medizin-Nobelpreis für Präsident Trump! / Foto und Montage: Doc Baumann Ich hatte vor dem Einschlafen mal wieder zu lange Fernsehen geschaut und in irgendeiner Nachrichtensendung noch einmal die Pressekonferenz gesehen, in der Präsident Donald Trump seine neuesten Gedanken zum Corona-Virus erläuterte: Man könne doch versuchen, das Corona-Virus mit sehr hellem…

Mehr
Blog

Bildwettbewerb #stayhomecreate

Der Illustrator Tom Krieger veranstaltet unter dem Hashtag #stayhomecreate zusammen mit anderen kreativen Köpfen aus dem deutschsprachigen Raum einen zur aktuellen Krise passenden Bildwettbewerb. Im Folgenden finden Sie Infos zu Teilnahme, Jury und die neben Ruhm und Ehre 😉 zu gewinnenden Preise. Viel Erfolg! Die Aufgabe C O R O N A ist das Thema, das uns in dieser Zeit alle betrifft. Die mediale Berichterstattung überflutet uns, löst unterschiedlichste Emotionen aus und durch die weltweiten Einschränkungen sind wir alle – und jeder auf seine ganz individuelle Weise – zutiefst davon betroffen.Wir wollen mit diesem Contest einen kreativen Gegenpol liefern und rufen alle kreativen Bildgestalter dazu auf, mit Hilfe von beispielsweise Photoshop ein Artwork zu erzeugen, in dem das Virus, die…

Mehr
Blog

Corona und das liebe Geld: Wie der Laden weiter läuft

Große Teile der Wirtschaft stehen derzeit still, aber unter Lockdown-Bedingungen können Selbstständige nicht beliebig lange von der Substanz leben. Und dennoch: Geld kann man auch ohne physischen Kundenkontakt verdienen, so lange die Kaufkraft noch nicht vollständig ausgetrocknet ist. Corona und das liebe Geld: Wer hat, was andere brauchen, kann damit auch in der Krise ein bisschen Geld verdienen. Wer Produkte herstellt, die man kaufen kann, steht sich in diesen Zeiten besser da als viele Dienstleister, die ihren Job nur beim oder am Kunden vollbringen können. Hochzeitsfotografen beispielsweise haben nur noch ein begrenztes Tätigkeitsfeld, aber Bilder, die ein breites Publikum ansprechen könnten, bieten sich weiterhin als Einnahmequelle an. Photoshop-Schulungen beim Kunden können zwar nicht stattfinden, aber Videos gehen immer und vielleicht…

Mehr
Software

Krisenangebote von Adobe: #StayCreativeAtHome

#StayCreativeAtHome Vor drei Wochen haben wir hier darüber berichtet, dass Adobe anlässlich der Corona-Krise einige Lizenzbedingungen gelockert hat, um Schülern, Studierenden, Auszubildenden und professionell arbeitenden Kreativen die Arbeit im häuslichen Umfeld zu erleichtern. Heute mehr mit: #StayCreativeAtHome. Zwischenzeitlich sind ein paar Angebote hinzugekommen: Etwa das Angebot an Einzelanwender von Premiere Pro & After Effects, vom 14. April bis zum 17. August 2020 sämtliche Funktionen von Adobe Team Projects kostenlos zu nutzen. Zudem wird für Teams, die einen Enterprise Team License Agreement (EFTA)-Vertrag haben, die Zusammenarbeit mit Kollegen, die sonst keine Creative Cloud-Anwendungen nutzen und lediglich für gemeinsame Remote Work-Projekte eine Lizenz benötigen, erleichtert. Für die kommenden 60 Tage entfallen hier alle Gebühren für zusätzliche Lizenzen. Des weiteren bietet Adobe jetzt eine dreimonatige kostenlose Testphase für Adobe…

Mehr
Blog

Corona und das Geld

Die Corona-Krise ist nicht nur eine Katastrophe mit Folgen für Gesundheit und Menschenleben, sie wirft auch in vielfältiger Weise Fragen zu finanziellen Maßnahmen aller Art auf: Warum sind plötzlich Billionen verfügbar, an die angesichts der Klima-Katastrophe nicht einmal gedacht wurde? Warum sind so viele Betriebe und Freiberufler von der Pleite bedroht, während Vermieter konsequent geschont werden? Wie werden Wirtschaft und Menschenwürde abgewogen? Was sagt es über eine Nation und einen Präsidenten aus, wenn die USA in China Masken, die Frankreich bestellt hatte, für ein Mehrfaches des Preises noch auf dem Flugfeld wegkaufen? Und gibt es einen Bereich, aus dem sehr viel Geld kommen könnte? Foto und Montage: Doc Baumann Selbstverständlich ist es Aufgabe der Regierungen, dafür zu sorgen, dass neben…

Mehr
Blog

Corona-App: Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden …?

Eine Smartphone-App, die Begegnungen mit anderen Menschen protokolliert und den Benutzer warnt, wenn er oder sie sich längere Zeit in der Nähe eines Infizierten aufgehalten hat, gilt als aussichtsreiches Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Manche finden diesen Ansatz einer „Corona-App“ so attraktiv, dass sie dafür sogar ihre informationelle Selbstbestimmung aufgeben würden. Dabei wäre das gar nicht nötig. Benjamin Franklin sagte einmal: „Wer eine wesentliche Freiheit aufgeben würde, um sich eine gewisse zeitweilige Sicherheit zu erkaufen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit“ (1775). Als die Diskussion über eine Corona-App begann, wurde ihre Funktionsweise teilweise so beschrieben, als ob eine staatliche Stelle detaillierte Bewegungsprofile der Bürger speichern würde, um durch deren Auswertung herauszufinden, ob man seinen Weg mit einem Infizierten gekreuzt hat. Aus…

Mehr
Blog

Acht Wochen Corona-Epidemie

Man erinnert sich ja kaum noch, wie die Welt vor dem neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 aussah, aber es sind tatsächlich erst gut acht Wochen vergangen, seit die erste Infektion in Deutschland festgestellt wurde. Was ist in diesen acht Wochen der Corona-Epidemie passiert? Acht Wochen Corona-Epidemie: Die Entwicklung der COVID-19-Fallzahlen in Deutschland. (Quelle: Statista, WHO, Johns Hopkins University) In China begann sich das Virus SARS-CoV-2 ab dem Dezember 2019 auszubreiten; der erste in Deutschland festgestellte Fall wurde am 27. Januar 2020 bekannt – ein Mitarbeiter eines bayerischen Unternehmens war von einer Chinesin infiziert worden, die sich zu einer Dienstreise in Bayern aufgehalten hatte. Wie sich bald darauf herausstellte, hatte er bereits seinerseits Kollegen angesteckt. Die Kontaktpersonen wurden isoliert und getestet, so wie…

Mehr
Blog

Das Virus und die Mathematik

Zugegeben: In Mathe war ich nicht wirklich gut. Aber was ich auf diesem Gebiet gelernt habe, auf der Schule und im Studium, reicht immerhin, um einigen Fehlschlüssen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu entgehen. Ein Virus hat nicht viel vom Leben – es lebt ja nicht einmal richtig, denn es hat weder einen Stoffwechsel, noch kann es sich aus eigener Kraft vermehren. Es ist auch nicht eigentlich bösartig, denn wenn es seinen Wirt umbringt, ist das nur eine Nebenwirkung. Ein Virus ist ein gekapselter und damit vor Umwelteinflüssen geschützter Programmcode, der die Zellen eines Wirtsorganismus so umprogrammiert, dass sie sich der Produktion weiterer Viren der gleichen Art widmen. Das Virus und die Mathematik: Weltweit steigt die Zahl der Infektionen noch…

Mehr
Szene

BVPA sagt PICTAday München ab

Foto: Wolfgang Pulfer / Alte Kongresshalle Der Bundesverband professioneller Bildanbieter hat für den 23.4. 2020 geplanten PICTAday, Deutschlands größte Fachmesse für Bildeinkäufer, wegen der aktuellen Corona-Lage abgesagt. Stellungnahme des BVPA Absage PICTAday am 23.4.2020 Sehr geehrte Damen und Herren, viele Veranstaltungen und Tagungen wurden wegen der drohenden Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus bereits abgesagt. Aufgrund der neuesten weltweiten Entwicklung, der Empfehlungen der Ärztekammern, der Fallzahlen des Robert Koch-Instituts und insbesondere der Verantwortung allen Beteiligten und der Bevölkerung insgesamt gegenüber, hat sich der BVPA-Vorstand in seiner gestrigen Krisensitzung dazu entschieden, den PICTAday 2020 am 23. April sowie die Jubiläumsveranstaltung des Verbandes am Vorabend abzusagen. Wir wünschen Ihnen vor allem Gesundheit in dieser schwierigen Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen 2021 in…

Mehr
Back to top button
Close