RSS

Mobiler Raw-Workflow mit Lightroom 2.0 für Android

ScreenshotSelektiveFarbkorrekturLrM2Android-1024x576

Mit Lightroom 2.0 für Android lassen sich die Farbwerte noch gezielter bearbeiten. Screenshot: Sven Doelle.

Adobe hat die mobile Android-Version von Lightroom weiterentwickelt und mit neuen Funktionen ausgestattet. Lightroom mobile 2.0 für Android-Smartphones und -Tablets bietet jetzt annähernd den gleichen Funktionsumfang wie auf iOS-Geräten.

Zu den Neuerungen zählt eine Kamera-Funktion, mit der Smartphone-Fotografen Bilder jetzt direkt aus der Lightroom-App heraus aufnehmen können. In Kürze soll das auch mit Tablets möglich sein. Auf kompatiblen Geräten mit Android 5.0 (Lollipop) und höher können Dateien neben JPEG auch als DNG Raw gespeichert werden – was mit der iOS-Version nicht möglich ist. Die In-App-Kamera wendet auf Wunsch schon bei der Aufnahme nicht-destruktive Filter an. Das spätere Ergebnis lässt sich in der Live-Vorschau betrachten.

Lightroom-for-Android-2.0-Screenshots_0001_Curves

Durch das Platzieren von Punkten lassen sich Gradationskurven gezielter verbiegen.

Außerdem bietet Lightroom 2.0 für Android zudem Werkzeuge zur Dunst-Entfernung, Teiltonung (helle und dunkle Bildbereiche lassen sich separat bearbeiten) und selektiven Farbkorrektur. Gradationskurvn erlauben durch das Setzen von Punkten jetzt noch gezieltere Eingriffe.

Über den Teilen-Knopf senden Fotografen ihre Bildersammlung direkt an die Premiere Clip App, um sie als Video mit Übergängen und Soundtrack zu präsentieren.

Lightroom 2 für Android ist im Google Play Store kostenlos erhältlich.

 

Mitdiskutieren