RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Camera Raw 9 verfügbar

Create_a_Panorama_in_Camera_RawAdobe hat eine Aktualisierung für das Camera Raw-Modul in Photoshop CC und CS6 veröffentlicht. Beide Photoshop-Versionen profitieren von erweitertem Raw-Support, Performanceverbesserungen und Fehlerbehebungen. Im Raw-Modul von Photoshop CC ist es nun darüber hinaus möglich, mehrere Raw-Dateien nicht-destruktiv zu HDR-Bildern, Panoramen und HDR-Panoramen zusammenzufügen und das Ergebnis als Raw-Datei im DNG-Format zu speichern. Die Bearbeitung der Einzelbilder vor dem Zusammenfügen erübrigt sich und ist problemlos in der finalen DNG-Datei möglich.

Den entsprechenden Workflow erläutert Adobe-Evangelistin Julieanne Kost in diesen beiden YouTube-Videos:  Merge to Pano | Merge to HDR

Neu ist laut Adobe auch die Nutzung der Rechenleistung des Grafikprozessors durch Camera Raw. Dies soll sich insbesondere bei der Verwendung hoch auflösender 4K- und 5K-Displays auszahlen. Dazu muss der GPU-Support in den Camera Raw-Grundeinstellungen aktiviert sein (Voreinstellungen > Camera Raw). Die GPU-Beschleunigung wird ausschließlich für die Generierung des Vorschaubildes in Camera Raw genutzt. Dadurch wurde es auch möglich, eine dynamische Zoom-Funktion zu implementieren. Wenn diese aktiviert ist (dazu im Pop-up-Menü der Zoomstufe »Dynamischer Zoom« wählen), kann die Vergrößerung der Vorschau fließend verändert werden, indem man bei gedrückter linker Maustaste die Zoomlupe über die Vorschau zieht.

Folgende Kameras werden in Camera Raw 9 erstmals unterstützt:

  • Canon EOS 5DS
  • Canon EOS 5DS R
  • Canon EOS 750D (Rebel T6i, Kiss X8i)
  • Canon EOS 760D (Rebel T6s, Kiss 8000D)
  • Canon EOS M3
  • Casio EX-ZR3500
  • Fujifilm X-A2
  • Fujifilm XQ2
  • Hasselblad Stellar II
  • Nikon D5500
  • Nikon D7200
  • Olympus OM-D E-M5 II
  • Olympus Stylus SH-2
  • Olympus Tough TG-4
  • Panasonic Lumix DMC-GF7
  • Panasonic Lumix DMC-ZS50 (DMC-TZ70, DMC-TZ71)
  • Samsung NX500

 

Darüber hinaus wurden mehr als 50 Objektivprofile für Canon-, Leica-, Nikon-, Pentax-, Sony Alpha- und Sony E- Objektive hinzugefügt. Objektivkorrekturen für die Kameras SIGMA dp1, dp2, und dp3 funktionieren einstweilen nur bei JPEG-Dateien.

Weitere Informationen zu dem Update finden Sie im Lightroomjournal.

Mitdiskutieren