DOCMA Artikel

So funktionieren Multi-Objektiv-Kameras

So funktionieren Multi-Objektiv-KamerasEiner gängigen Meinung zufolge entstehen qualitativ hochwertige Fotos nur mit großen Sensoren und entsprechend großen und schweren Objektiven. Smartphones können da nicht mithalten – dachte man. Immer mehr Hersteller gehen mit Multi-Objektiv-Kameras einen anderen Weg, indem sie mehrere gleichzeitige Aufnahmen zu einem hochaufgelösten Bild verrechnen, dessen Qualität die der Einzelbilder weit übertrifft.

DOCMA-Autor Michael J. Hußmann schildert in diesem Beitrag auf Spiegel Online aktuelle Ansätze, von dualen Kameramodulen in Smartphones bis zur Light L16, die mit 16 Kameramodulen DSLR-Qualität erreichen soll.

 


So funktionieren Multi-Objektiv-Kameras: Den vollständigen Artikel finden Sie auch in der aktuellen DOCMA 82 (Ausgabe Mai/Juni 2018), die Sie in unserem Webshop gedruckt und als ePaper bestellen können.


 

 

Photoshop-Tipp: Neuerungen abschaltenDas DOCMA-Heft bekommen Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel, an Bahnhöfen und Flughäfen sowie bei uns im DOCMA-Shop. Dort (und nur dort) können Sie zwischen der ePaper-Ausgabe und dem gedruckten Heft wählen. Jetzt gibt es auch beides zusammen im Kombi-Abo.

Hier können Sie ganz einfach herausfinden, wo das Heft in Ihrer Nähe vorrätig ist.

 

 

 

 


 

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close