RSS

DomQuichotte: Apocalypse Berlin – Tutorial (2)

01ApocalypsePosteDomQuichotte_2014_Final_Details
Apokalyse Berlin: Mit dieser Montage Designer und DOCMA-Autor Dom Quichotte den „Photoshop World Guru Award 2014“ gewonnen. Hier erklärt er, wie das Artwork entstanden ist.

Skizze

Ideenskizze: Bei mir fängt alles mit einer Skizze an, auch wenn ich nicht besonders talentiert darin bin. Aber nur so bekomme ich ein grobes Gefühl für Bildaufbau, Perspektive, Ausleuchtung und Bildmaterial, das ich für die weitere Arbeit benötigen werde. Außerdem kann ich so auch alle Beteiligten visuell an meiner Idee teilhaben lassen.

Ideenskizze
Bei mir fängt alles mit einer Skizze an, auch wenn ich nicht besonders talentiert darin bin. Aber nur so bekomme ich ein grobes Gefühl für Bildaufbau, Perspektive, Ausleuchtung und Bildmaterial, das ich für die weitere Arbeit benötigen werde. Außerdem kann ich so auch alle Beteiligten visuell an meiner Idee teilhaben lassen.

01Screenshot_18_12_14_20_03

Ausgangsbilder Menschen
Personen ziehen bei Bildkomposition das Auge des Betrachters auf sich. Deshalb liegt der Schwerpunkt auf ihnen, auch wenn sie in diesem Motiv nur klein abgebildet sind. Klar war, dass die Sonne in der Montage hinten relativ tief steht., woraus sich die nötige Lichtsetzung ergibt: Wir haben mit zwei Hensel-Striplights von hinten geblitzt und mit einer Octabox von vorne aufgehellt.

03Screenshot_18_12_14_20_05
Ausgangsbilder Stock
Ich fotografiere gerne soviel wie möglich selbst. Nicht immer ist das möglich; so habe ich natürlich keine Wüste vor der Tür, die ich eben schnell fotografieren könnte. Dafür gibt es Bildagenturen wie Fotolia. Hier fand ich das passende Bildmaterial: Himmel, Wüste, das Brandenburger Tor, den Fernsehturm und weitere Details.

04Screenshot_18_12_14_20_06
Grobmontage
Hat man erst einmal alle Grundmaterialien beisammen, geht es an das eigentlichen Montieren. Die Perspektive des Bodens muss mit der meiner Modelle übereinstimmen. Ist das der Fall, folgen weitere Elemente wie Himmel, Gebäude und andere Details. Ich versuche die Farbigkeit direkt anzupassen und grob die Schatten und Highlights mittels Tonwertkorrektur und Dodge & Burn-Ebenen anzudeuten.

05Screenshot_18_12_14_20_15

3D-Elemente
Nicht alle Bildelemente und Perspektiven findet man so einfach als Stockbild. Hier fehlte ein Bild der Kuppel des Fernsehturms von oben. In Photoshop habe ich eine 3D-Kugel generiert und darauf die Textur eines Stockbildes der Kuppel gelegt. Diese Kugel habe ich rotiert und so den umgekippten Fernsehturm erstellt. Auch die Antenne und deren Träger sind aus einfachen geometrischen Formen modelliert.

06Screenshot_18_12_14_20_17
Authentizität
Obwohl Perspektive, Farben, Licht und Schatten angepasst sind, fehlt es dem Bild noch an Authentizität. Das liegt an den zu hohen, meist gleich verteilten Kontrasten. Neben einer Intensivierung der Highlights und Schatten habe ich partiell auch Kontraste reduziert. Der Effekt der durch aufgewirbelten Sand getrübten Sicht entstand, indem ich Bildelemente mit schwacher Deckkraft überpinselt habe.

07Screenshot_18_12_14_20_19
Lichtkorrekturen
Licht und Schatten sorgen nicht nur für Authentizität, sie lenken auch den Blick des Betrachters. Der Fokus auf die Personen soll mit Hilfe einer Vignettierung im unteren Bereich verstärkt werden. Der Rauch vor der Hauptlichtquelle bietet eine perfekte Kante, an der ein Lens-Flare entstehen kann. Mit dem »Glas«-Filter lässt sich ein Hitzeschleier erstellen, der natürlich nur partiell angewendet werden sollte.

08Screenshot_18_12_14_20_20
Farbkorrekturen
Der letzte Schritt eines Composings ist die allgemeine Farbkorrektur und -anpassung. Ich verwende dafür eine Kombination aus verschiedenen Einstellungsebenen sowie den Camera-Raw-Filter, den ich auf das in ein Startobjekt konvertierte Gesamtbild anwende. Eine leichte Körnung hilft, alle Elemente zu verbinden. (mjh)

3025„Hollywood Artworks“, eine deutschsprachige Video-DVD von DomQuichotte, ist 2014 bei Galileo Press erschienen. Im kompletten, rund 10 Stunden langen Video erfahren Sie unter anderem in allen Einzelheiten, wie das hier gezeigte Artwork entstanden ist. Kaufen Sie diese DVD bei Amazon und unterstützen damit die DOCMA.info-Webseite.

Related Posts

  1. Pingback: DOCMA Interview – DomQuichotte

Mitdiskutieren