Technik

Bringt Canon demnächst eine spiegellose Kleinbildkamera?

Bringt Canon demnächst eine spiegellose Kleinbildkamera?
Bild: www.canonrumors.com

Allem Anschein nach wird Canon in wenigen Tagen mit der EOS R die erste spiegellose Canon-Systemkamera mit Kleinbildsensor vorstellen. Die Internetseite Canonrumors hat zum Wochenbeginn die wichtigsten Spezifikationen sowie einige Bilder veröffentlicht. Die Angaben stammen aus dem japanischen Nikoshita-Blog, in dem sogar ein Datenblatt veröffentlicht wurde. 

Herzstück der Profi-DSLM ist demnach ein 30-MP-Vollformatsensor mit einem Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 40000, erweiterbar auf ISO 50 bis 102400. Bemerkenswert ist der Autofokus, der mit bis zu 5655 Autofokuspunkten arbeitet und mit einem Arbeitsbereich von -6 LW bis 18 LW (bei f/1.2 und ISO100) auch noch scharfstellt, wenn es fast dunkel ist. Serienaufnahmen bei voller Auflösung macht die EOS R mit 8 Bildern pro Sekunde, mit kontinuierlichem Autofokus sind es noch 5.

Als bisher erste Kamera scheint die Canon EOS R mit einer OLED-Touchbar, ähnlich der des aktuellen MacBook Pro ausgestattet zu sein.

Die Kamera hat ein spritzwassergeschütztes Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und wiegt 660 Gramm inklusive Akku. An der Rückseite befindet sich ein mit 2,1 Mio. Punkten auflösendes Touch-Display, auf der rechten Schulter zusätzlich ein Statusdisplay und oben ein OLED-Sucher mit 0,71-facher Vergrößerung. Zur Ausstattung gehören außerdem 4K-Video, Wifi und Bluetooth.

Canon arbeitet den Gerüchten zufolge außerdem an zwei Festbrennweiten und zwei Zoomobjektiven für das neue System. Zudem soll es einen Adapter geben, mit dem sich Canon EF- und EF-S-Objektive (außer EF-M-Objektive) verwenden lassen.

Bringt Canon demnächst eine spiegellose Kleinbildkamera? Über den Preis ist bisher noch nichts durchgesickert.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close