Spiegelreflexkamera

Altglas

Pentax-110-Objektive an MFT-Kameras

Die Pentax-110 galt als kleinste Spiegelreflexkamera der Welt. Ihr Pocket-Bildformat ist nahezu identisch mit heutigen MFT-Sensoren und dort zeigen die Objektive von damals respektable Leistungen: Ihre zentrale Schärfe überzeugt. Chromatische Aberration ist kaum vorhanden, was in der Praxis bedeutet, dass spiegelnde Metallkanten nur selten „glühen“ und unschöne Farbsäume zeigen. Pentax-110er-Objektive wirken wie aus der Puppenstube und machen an MFT-Kameras eine gute Figur. Das weltweit kleinste Weitwinkelobjektiv zeigt – um eine Stufe abgeblendet – respektable Abbildungsleistungen (Pentax-110 18/2.8). Pentax-110 18/2.8: Auch die Schärfe im Nahbereich ist mehr als akzeptabel. Das Pentax-110 50/2.8 wird an MFT-Kameras zur leichten Telebrennweite im Miniaturformat. Pentax-110: Adapter Empfehlenswert sind Adapter mit eigener Blende, die Objektive haben keine. Um eine Stufe abgeblendet nimmt die Randschärfe sichtbar zu.…

Mehr
Altglas

Das geht auch: Nikon Spiegelreflexkameras und M42-Objektive

M42-Objektive lassen sich ebenfalls an Nikon Spiegelreflexkameras adaptieren, nur der Fokusbereich ist aufgrund der unterschiedlichen Auflagemaße begrenzt. Eine echte Einschränkung ist es nicht, innerhalb der Grenzen lassen sich echte Hingucker kreieren. Ein 50-mm-Objektiv lässt sich auf maximal zwei Meter scharf stellen und der passende Adapter muss nicht mehr als fünf Euro kosten. Mit einer 135er Brennweite erschließen sich fast zehn Meter und eröffnen weitere Möglichkeiten. Beides reicht auch für typische Trioplan-Aufnahmen. Mit Muße lässt sich das M42-Tessar 50/2.8 an der Nikon D700 besonders gut fokussieren. In Bezug aufs Bokeh kann das alte Helios 44 sich durchaus mit einem professionellen Nikkor-Zoom messen (Nikon D700, links Helios 44-M 58/2.0, rechts Nikon AF-S 24-70/2.8). M42-Adapter Der M42-Adapter für Nikon Spiegelreflexkameras ist nur einen…

Mehr
Technik

Canon präsentiert die EOS-1D X Mark III

Canon stellt mit der EOS-1D X Mark III das neue Spitzenmodell seiner Spiegelreflexkameras vor. In der gegenüber dem Vorgängermodell deutlich verbesserten Profi-Kleinbildkamera steckt unter anderem Technik aus Canons spiegellosen Kameras und aus den Cinema EOS-Modellen. Sie zeichnet sich durch eine hohe Serienbildrate von 16 Bildern pro Sekunde mit optischem Sucher beziehungsweise bis zu 20 Bildern pro Sekunde im Live View-Modus (mit AF/AE Nachverfolgung), einen neu entwickelten Sensor mit einer maximalen Empfindlichkeit von ISO 819.200, einen leistungsfähigen Autofokus, einen DIGIC X Prozessor, professionelle Videofunktionen sowie Bluetooth- und WLAN- und GPS-Funktionalität aus. Der neu entwickelte 20,1-Megapixel-Sensor der EOS-1D X Mark III ermöglicht im Vergleich zur aktuellen Sensorgeneration eine schnellere Auslesung der Bilddaten und verfügt über einen innovativen Tiefpassfilter (High Detail Low-Pass Filter),…

Mehr
Technik

Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD

Tamron kündigt mit dem Tamron 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD (Modell A043) ein lichtstarkes Zoom-Objektiv für hoch auflösende Vollformatkameras von Canon und Nikon an. Mit einem Brennweitenbereich von 35 bis 150 Millimetern und einer Lichtstärke von f/2.8 im Weitwinkelbereich sowie f/4 im Telebereich eignet es sich besonders gut für Porträt-, People-und Hochzeitsfotografie. Der optische Aufbau des 35-150mm F/2.8-4 Di VC OSD minimiert Abbildungsfehler durch eine spezielle Anordnung von drei LD (Low Dispersion)-Elementen und Hybrid-Asphären. Für die Scharfstellung sorgt ein OSD (Optimized Silent Drive)-Gleichstrommotor, der erstmals im kürzlich vorgestellten Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD verbaut wurde und deutlich leiser, schneller und präziser arbeiten soll als frühere Scharfstellmotoren von Tamron. Der Hersteller verspricht zudem eine akkurate AF-Nachverfolgung von Objekten in Bewegung. Die…

Mehr
Technik

ZEISS Otus 1.4/100 für Canon- und Nikon-DSLRs

ZEISS ergänzt seine Objektivreihe für Vollformat-Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon um ein lichtstarkes 100-Millimeter-Objektiv, dessen Aufnahmen in Verbindung mit einer hochauflösenden Vollformat-DSLR nach eigenen Angaben das Niveau eines Mittelformatsystems erreichen. Das 4500 Euro teure ZEISS Otus 1.4/100 richtet sich an Canon- und Nikon-Fotografen, die bei Bild- und Verarbeitungsqualität keine Kompromisse eingehen wollen. Es soll sich durch eine außergewöhnliche Detailschärfe bis in die Ecken des Bildes – selbst bei Offenblende – und eine plastische Tiefenwirkung, die der Hersteller als „ZEISS 3D-Pop-Effekt“ benennt, auszeichnen.  Wie die drei übrigen Modelle der Otus-Baureihe, die es seit 2013 gibt, ist das Otus 1.4/100 ein reines Manuell-Fokus-Objektiv mit einem High-End-Anspruch bezüglich der Bildqualität, Verarbeitung und Ergonomie. Seine optische Konstruktion mit asphärischen Linsen und Sondergläsern reduziert Bildfehler,…

Mehr
Technik

Generationswechsel: Pentax K-1 Mark II

Ricoh Imaging hat seine vor zwei Jahren eingeführte Spiegelreflex-Vollformatkamera Pentax K-1 in einigen Punkten optimiert und mit erweiterten Funktionen ausgestattet. Zu den Hauptmerkmalen der Pentax K-1 Mark II zählen ein unverändert übernommener 36,4-Megapixel-CMOS-Sensor ohne Tiefpassfilter, ein Prime IV Bildprozessor, ein weiterentwickelter, sensorbasierter Bildstabilisator mit verbesserter Pixel Shift „Resolution“-Funktion sowie ein verbesserter Autofokus. Die Pentax K-1 Mark II verfügt über eine neue Beschleunigereinheit, die nicht nur eine hohe Prozessgeschwindigkeit, sondern auch eine optimierte Bildverarbeitung gewährleistet. Dadurch konnte die Empfindlichkeit von ISO 204 600 auf 819 200 gesteigert und das Rauschverhalten deutlich verbessert werden. Hervorzuheben ist die neue „Pixel Shift Resolution II“, die um die Handheld-Funktion erweitert wurde, sodass die Bildberechnung zur verbesserten Schärfeleistung nun auch bei Freihandaufnahmen genutzt werden kann. Zudem hat Ricoh…

Mehr
Technik

Pentax K3 mit beweglichem Sensor

Ricoh stellt mit der Pentax K3 II das weiterentwickelte Spitzenmodell der aktuellen PENTAX Spiegelreflex-Serie vor. Sie verfügt wie bisher über einen 24-MP-CMOS-Sensor im APS-C-Format mit einer Lichtempfindlichkeit von von ISO 100 bis 51200. Die wichtigste Neuerung ist der bewegliche Sensor und die darauf basierende sogenannte „Pixel Shift Resolution“-Technologie, die es ermöglicht, dass der Sensor echte 24 MP Auflösung liefert. Die Kamera bietet die Möglichkeit, vier Aufnahmen in Serie zu machen, bei denen der Sensor jeweils nach oben, unten, links und rechts verschoben wird. Aus vier Einzelbildern errechnet der Prozessor ein Bild, das als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden laut Ricoh alle 24,35 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich bessere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie ein geringeres Bildrauschen zur Folge…

Mehr
Technik

Cleverer Stativadapter für Smartphones

Der JackPod ist ein universeller Stativadapter für Smartphones, der in die Kopfhörerbuchse gesteckt wird. Die Produktion der Erfindung soll über Kickstarter finanziert werden.

Mehr
Technik

Brennweitenverkürzer für Objektive

Der Speed-Booster-Adapter von Metabones verkürzt die Brennweite von Vollformat-Objektiven und erhöht ihre Lichtstärke.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Objektivadapter für Canon für EOS M und Leica M

Novoflex erweitert das Angebot um Objektivadapter, die ältere Objektive mit den Anschlüssen der Canon EOS M und der Leica M zusammenbringen.

Mehr
Technik

Canon-Objektive an Sony NEX

Mit dem SMART Adapter von Metabones lassen sich Canon-EF-Objektive an Sony NEX-Kameras nutzen – mit Bildstabilisierung und manueller Scharfstellung.

Mehr
Technik

Adapter für Canon-TS-E-Objektive

proPsolution stellt einen Objektivhalter vor, der das rückseitige Shiften der Kamera an den Canon TSE 17mm- oder TSE 24mm II-Objektiven ermöglicht.

Mehr
Technik

Fremdobjektiv-Adapter für Leica S2

Leica macht Objektive anderer Hersteller mit Hilfe von 3 verschiedenen Adaptern für die Profikamera S2 zugänglich.

Mehr
Back to top button
Close