Lügen

Blog

Alternative Fakten und Horror-Clowns

Alle Welt reagiert mit einer Mischung aus Spott und Entsetzen auf die neueste US-Sprachregelung, plumpe Lügen als Aussagen über sogenannte alternative Fakten zu verkaufen. Exakte Analysen, warum dieser Begriff so gefährlich ist, finden sich dagegen kaum. Doc Baumann geht das Problem an. Donald Trump und seine Sprecher/innen halten es offenbar eher mit Tolstoi als mit Mark Twain: Tolstoi schrieb 1903 in seinen Tagebüchern: „Es gibt keine Fakten. Es gibt nur unsere Wahrnehmung davon.“ Mark Twain dagegen war der Ansicht: „Man muss die Fakten kennen, bevor man sie verdrehen kann.“ Was voraussetzt, dass es sie gibt. Nach ausgiebiger, philosophischer Lektüre ist mir klar, warum sich nahezu alle Kommentatoren darauf beschränken, den offiziellen Sprachgebrauch der neuen US-Regierung zu verspotten und die Aussage…

Mehr
Blog

Postfaktisch: Jenseits der Wirklichkeit

Postfaktisch: Bildmontagen stellen in der Regel etwas dar, das es so in der sichtbaren Realität nicht gibt. Diese – geringe oder starke – Abweichung kommt überall in der Kunst vor. Solange niemand erwartet, ein solches Bild sei eine wirklichkeitsgetreue Wiedergabe, ist das unproblematisch. Kritisch wird es jedoch, wenn dieses Prinzip in den Alltag oder in die Politik übertragen wird. Dann spricht man, je nachdem, von Lügen oder Postfaktizität. Ein Kommentar von Doc Baumann. Vor ein paar Tagen mailte mir ein Kollege entsetzt, dass er gerade über einen für ihn neuen Begriff gestolpert sei: Postfaktizität. Unter einem anderen Namen ist uns dieser Sachverhalt geläufiger – alltagssprachlich nennt man entsprechende Aussagen schlicht „Lügen“. Werden sie in größerem gesellschaftlichen Zusammenhang verbreitet, in Politik…

Mehr
Back to top button
Close