Szene

Adobe unterstützt weiterhin Kreative mit dem Creative Residency Community Fund

Adobe unterstützt weiterhin Kreative mit dem Creative Residency Community Fund
Unterstützungsprogramm für Kreative

Mit dem „Creative Residency Community Fund“ hat Adobe im Mai letzten Jahres ein weltweites Unterstützungsprogramm für Kreative ins Leben gerufen (DOCMA berichtete). Der Fonds fördert Kreative weltweit und aus allen Disziplinen mit Zuschüssen zwischen 500 und 5.000 US-Dollar für eigene Projekte oder Auftragsarbeiten von Adobe. Der „Creative Residency Community Fund“ ist eine Erweiterung des „Creative Residency“-Programms, mit dem Adobe ausgewählte Kreative mit Software und einem Gehalt unterstützt.

Bisher wurde mithilfe des Funds bereits eine Vielzahl von Projekten aus den Bereichen Fotografie, Grafikdesign, Video, Illustration und Produkt-/Oberflächendesign gefördert. Bewerber müssen volljährig sein und die englische Sprache beherrschen.

Adobe weist in einer aktuellen Mitteilung darauf hin, dass Kreative aus aller Welt sich immer noch hier bewerben können. Projektvorschläge sind dafür nicht erforderlich.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"