Software

Update für Capture One

Phase One veröffentlicht hat Capture One 7.1.4. mit zusätzlicher Raw-Unterstützung, neuen Objektivprofilen sowie Verbesserungen der Stabilität und Geschwindigkeit.

Das Update bringt die Raw-Unterstützung für folgende Kameramodelle: Sony Cyber-shot DSC-RX1R und DSC-RX100 II, Fujifilm X-M1, Olympus E-P5 und Ricoh GR-Modelle.
Hinzu gekommen sind auch 32 Profile, in erster Linie für Objektive von Mamiya, Nikon und Pentax.
Weitere Neuerungen sind eine höhere Geschwindigkeit beim Arbeiten mit größeren Katalogen sowie ein Importmodul (Beta-Version) für Kataloge von anderen Windows-Bildbeartungsprogrammen.
Ferner wird das kabelgebundene Fotografieren mit der Nikon D7100 und der Nikon D5200 jetzt unterstützt. Capture One Express 7.1.4 wurde zudem mit einem Staubentfernungswerkzeug ausgestattet.
Capture One 7.1.4 ist ein kostenloses Update für alle Kunden, die Capture One 7 besitzen. Ansonsten kostet Capture One Pro 229 Euro und Capture One Express 69 Euro.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Phase One.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close