RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

DOCMA 68

IM FOKUS: Digitale Haare – Mit Photoshop Haare wachsen lassen, Porträts mit Available Light, Schnee-Shootings, 35 „Quickies“ – Tipps, Tricks und Tools für Eilige, LIGHTROOM-AKADEMIE: Fotobücher mit Lightroom, Lightroom zum Anfassen: ungewöhnliche Eingabegeräte, PHOTOSHOP-AKADEMIE: Kanäle: Photoshops Schaltzentrale, Plakative „Street-Art“, Alte Illustrationen nachahmen, Die Siegerbilder des DOCMA Awards, Kreativ mit Freeloads u.v.m.

DOCMA68_Cover_1200Inhalt | Seitenübersicht

Die DOCMA-Ausgabe 68 (1-2016) bekommen Sie im Zeitschriftenhandel (ab dem 9. Dezember 2015 ) und bei uns im Webshop – als gedruckte Ausgabe  und als ePaper zum Sofortdownload.

Das Inhaltsverzeichnis laden Sie hier als PDF.

Die Links zu den Arbeitsmatialien finden Sie in den jeweiligen Beiträgen im DOCMA-Heft.

Inhalt

QUICKIES

DOCMA-LUTs Erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von LUT-Vorgaben eindrucksvolle Bildlooks erzeugen können.

Tipps & Tricks für Lightroom Neben einigen Tipps zu wenig bekannten Funktionen stellen wir Ihnen hier auch neue Features der aktuellsten Versionen vor.

Freeloads Kostenloses Download-Material für Bildbearbeiter – von Pinselspitzen über Icons und Texturen bis zu Video-Tutorials – inklusive praktischer Anwendungsbeispiele zur Inspiration

Text mit Sollbruchstelle Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Wort der Länge nach teilen und mit einer Bruchkante versehen.

 

TUTORIALS, TIPPS & TRICKS

Im Fokus: Haarige Angelegenheiten Lernen Sie, mit Photoshop fehlende Haare zu ergänzen und zu formen, Haare zu malen, statt freizustellen, und Frisuren umzufärben.

Feuer und Flamme Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Flammen digital zu erzeugen. Wir stellen Ihnen vier davon vor.

Lightroom zum Anfassen Eingabegeräte, die man üblicherweise aus der Audioproduktion kennt, lassen sich auch zur Bedienung von Lightroom verwenden.

Porträts mit Available Light Im ersten Teil unserer neuen Serie geht es um Porträtaufnahmen mit natürlichem Licht.

(Regen + Schnee) × 2 Wir zeigen Ihnen verschiedene Wege auf, wie Sie es mit Photoshop regnen und schneien lassen.

Lightroom-Akademie: Fotobücher mit Lightroom Fotobücher lassen sich direkt in Lightroom gestalten. Was diese Funktion im Detail kann, erfahren Sie hier.

Schnee-Shootings Der Winter macht die inszenierte Fotografie oft anstrengend. Jamari Lior schildert ihre Erfahrungen mit Aufnahmen in Schnee und Eis.

Photoshop-Akademie: Kanäle – Photoshops Schaltzentrale Wir erklären Ihnen, was Sie über das Kanäle-Bedienfeld wissen müssen.

Qualitätskontrolle Am Beispiel eines Auges lässt Olaf Giermann Mensch und Maschine miteinander verschmelzen.

Sprechstunde In Doc Baumanns Sprechstunde geht es diesmal um Bildeffekte à la Laforet, das perspektivisch korrekte Anbringen einer Inschrift auf einer Fläche, die genaue Analyse der Helligkeitsverteilung bei Schlagschatten sowie um das digitale Restaurieren eines verbeulten Gemäldes.

Dateinamen in Bilder schreiben Wenn Sie Ihre Bilder automatisiert mit dem Dateinamen beschriften möchten, kommen Sie mit Photoshops Stapelverarbeitung und einem Script schnell ans Ziel.

 

PROJEKTE

Empty Spaces In ihrer Bildserie „Empty Spaces“ zeigt Katerina Belkina die Traumvision von Moskau als archetypischer Großstadt, in der sie als Künstlerin ihren Platz zu finden sucht.

Plakative „Street-Art“ Wie eine Auftragsarbeit für einen Agenturkunden abläuft und warum Farbverbindlichkeit dabei eine entscheidende Rolle spielt, erfahren Sie in diesem Bericht.

Alte Illustrationen nachahmen Wenn man ein Buch mit alten Stichen illustrieren möchte, die entsprechenden Vorlagen aber nicht existieren, hilft nur das Selbermachen mit Photoshop. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie es geht.

 

EXTENDED

News Neuigkeiten und Fakten für Bildbearbeiter und Fotografen

Zwei für die Insel Zwei neue Tamron-Objektive im Praxistest auf Mallorca

Jenseits von Photoshop Gibt es eine Alternative zu Photoshop? Wir haben einige Bildbearbeitungsprogramme geprüft und festgestellt, dass sich diese Frage nicht pauschal beantworten lässt.

Zurück in die 70er Die Fotografin Susanne Wysocki huldigt den 70er Jahren mit einem Fotokalender.

Suchen und finden Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kamera-Suchersysteme miteinander vergleichen

 

DOCMATISCHES

Impressum

Bildkritik: Monster-Frauen und fliegende Untertassen Diesmal gibt es in eine Seilbahngondel gequetschte Riesinnen, schwankende Kühe, merkwürdige Camp-Mobile und andere Obskuritäten zu bestaunen.

DOCMA Award 2015: Die Siegerarbeiten, Teil 3 Hier stellen wir Ihnen weitere gut platzierte Wettbewerbsarbeiten der Kategorie „Gesellen“ vor.

Bücher Neues aus den Fach- und Fotobuchverlagen – für Sie gelesen, gesichtet und bewertet

Leserbriefe Hier können Sie uns mal richtig die Meinung sagen.

Webklicks Die besten Kreativseiten für Bildermacher

Techtalk: Berühmt sein Wie kommt ein Bildermacher heute zu Ruhm und Ehre?

 

nach oben

Einige Seiten in der Übersicht

nach oben
  1. susuexp

    Hallo DocMatiker
    Weil ich mir nicht sicher bin, wohin im Zweifel mit der Leser-Mail und der Artikel nicht einzeln auf der Website ist, schreibe ich einfach mal als Kommentar zum Heft.

    Der Artikel „Jenseits von Photoshop“ behandelt diverse Bildbearbeitungsprogramme, lässt aber die aus meiner Sicht beste Alternative aus: Krita. Zwar erklärt die Krita-Website noch, das sich Krita eher an Bildschöpfer als Bearbeiter richtet und das für Montagen doch eher Gimp benutzt werden solle, aber die Oberfläche ist intuitiver und der Funktionsumfang ist dermaßen gewachsen, dass sich zumindest ein Test lohnt. Wer PSDs laden will hat in der aktuellen Version zwar noch manchmal ein wenig bei den Verrechnungsmethoden nachzuarbeiten (wobei die meisten korrekt erkannt werden) und die Ebenenstile werden noch nicht zu 100% übernommen (aber gerade da tut sich momentan in der Entwicklung einiges), dafür hat Krita aber Blend-Modes parat, die PS nicht hat und nachdem es eben eher als Konkurrenz zu z.B. Painter entwickelt wurde bietet in diesem Bereich sogar mehr als PS.
    Nachdem ich eigentlich jedes Tutorial mit Krita nachvollziehen kann, stellt sich für mich schon die Frage, ob PS noch genug Alleinstellungsmerkmale hat um den Preis zu rechtfertigen.

Mitdiskutieren