Blog

Ohne Photoshop: Kunst mit Alltagsgegenständen nachbauen

Heute empfehle ich Ihnen die Instagram-Seite von Tussen Kunst & Quarantaine, auf der mit Haushaltsgegenständen und ohne Bildbearbeitung mehr oder weniger berühmte Kunstwerke nachgestellt werden. Das Ganze erinnert mich an den Remix-Culture DOCMA-Art von 2019 – nur eben ohne Photoshop.

Foto: tussenkunstenquarantaine . Ohne Photoshop: Kunst mit Alltagsgegenständen nachbauen
Foto: tussenkunstenquarantaine

Zwischen Kunst und Quarantäne

Die niederländische Seite hat mittlerweile über 250000 Abonnenten. Der Name steht für „Zwischen Kunst und Quarantäne“. Für mich eine tolle Idee – allein schon um das Niveau weg von den notorischen Selfies hin zu Kunst und Inhalten zu heben.

Falls Sie Lust haben, können Sie selbst mitmachen. Was Sie beachten müssen, um von der Seite gefeatured zu werden:

  1. Sie wählen ein Kunstwerk aus.
  2. Versuchen Sie, es mit drei Haushaltsgegenständen nachzustellen (die Dreier-Regel wird aber offenbar nicht wirklich ernst genommen).
  3. Verwenden Sie den Tag @tussenkunstenquarantaine in der Bildbeschreibung.
  4. Keine Bildbearbeitung wie Photoshop einsetzen.

Ich bin selbst erst durch Zufall über diesen Beitrag auf die unterhaltsame Seite. Ein Blick lohnt sich allen schon für den einen oder anderen Schmunzler oder für kreative Inspiration, was sich allein mit Alltagsgegenständen so anstellen lässt.

Ein paar Beispiele, die ich sehr gelungen und lustig fand:

Schuhe, Laken, Keks, Klebestreifen … Made my day! :-) Foto: tussenkunstenquarantaine. Ohne Photoshop: Kunst mit Alltagsgegenständen nachbauen
Schuhe, Laken, Keks, Klebestreifen … Made my day! 🙂 Foto: tussenkunstenquarantaine
Erinnern Sie sich noch an den Anfang der Pandemie und die Toilettenpapierjagd? Foto: tussenkunstenquarantaine.Ohne Photoshop: Kunst mit Alltagsgegenständen nachbauen
Erinnern Sie sich noch an den Anfang der Pandemie und die Toilettenpapierjagd? Foto: tussenkunstenquarantaine
Das Gemälde sollte doch jeder kennen. Foto: tussenkunstenquarantaine. Ohne Photoshop: Kunst mit Alltagsgegenständen nachbauen
Das Gemälde sollte doch jeder kennen. Foto: tussenkunstenquarantaine
Einfach aber effektiv. Foto: tussenkunstenquarantaine
Einfach aber effektiv. Foto: tussenkunstenquarantaine

Im Account schlummern noch mehr Perlen. Schauen Sie definitiv mal rein!

Viel Spaß!

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"