Altglas-Blog

Das rote V und das Trioplan: Objektiv-Talk II

Altersbestimmung für Objektive

Das rote V auf dem Trioplan wird in Verkaufsanzeigen bisweilen als besonderes Qualitätsmerkmal hervorgehoben. Ob das zutrifft zeigt ein Blick hinter die Kulissen. Ab 1950 erfolgte die Einführung verschiedener Kennzeichen, die in den folgenden Jahrzehnten angepasst, verändert, teilweise wieder abgeschafft oder ersetzt wurden.

Qualitäts- und Gütezeichen in der DDR

Auf Kameras und Objektiven finden sich das Q („Erzeugnis hervorragender Güte“). Auch das Dreieck mit einem S („Sonderklasse“) oder ein Dreieck mit einer 1 („Erzeugnis hoher Qualität, entspricht dem Durchschnitt des Weltmarktes“) wurden verwendet. Detailliert erläuterten die Ausführungsbestimmungen vom Deutschen Amt für Material und Warenprüfung (DAWM) den Prozess, die hier eingesehen werden können. Eine Vergabe des Kennzeichens erfolgte auf Antrag des Herstellers, der die Prüfung bezahlen musste und die Gültigkeit des erteilten Gütezeichens nach einem Jahr verlängern konnte

Das rote V auf dem Trioplan

Diese Kennzeichnung wird in den DAWM-Bestimmungen nicht erwähnt. Interessant ist aber dieser Satz: „Nichtklassifizierende Gütezeichen … bestätigen lediglich die Konformität des Produkts mit gültigen Standards und Vorschriften.“ Das wäre eine mögliche Erklärung für das rote V auf dem Frontring von Trioplan-Objektiven. Bisweilen wird dieser rote Buchstabe von Verkäufern als besonderes Qualitätsmerkmal hervorgehoben. Dass er in den DAWM-Unterlagen nicht vorkommt, macht eine andere Erklärung wahrscheinlicher. Das rote V wurde nur bis 1959 benutzt und sollte möglicherweise auf eine vorhandene Vergütung hinweisen, die später als selbstverständlich galt und die Kennzeichnung überflüssig machte.

Fazit

Ein Trioplan ohne V ist das jüngere Objektiv und in der Ausführung mit Altix-Bajonett vergleichsweise preiswert. Angesichts des Alters und der Produktionszeiträume relativiert sich die Bedeutung. Ein weiterer Beitrag „Objektiv-Talk“ erklärt den Hintergrund und vermittelt Wissenswertes zu weiteren Objektiven von Meyer-Görlitz, Pentacon und Zeiss.

Trioplan mit rotem V und DDR-Gütezeichen
Das Trioplan 50/2.9 war bis 1959 mit dem roten V gekennzeichnet. Links das offizielle DDR-Gütesiegel für ein „Erzeugnis hoher Qualität“.

Vintage-Objektive – Das große Buch zum Thema aus der DOCMA-Redaktion 


Ein praktischer Führer durch die Welt alter und manuell fokussierender Objektive für digital arbeitende Fotografen. Als Hardcover-Ausgabe und Tablet/iPad-optimiertes ePaper hier im DOCMA-Shop erhältlich.

Schlagworte
Zeig mehr

Bernd Kieckhöfel

Bernd Kieckhöfel hat einige Jahre für eine lokale Zeitung gearbeitet und eine Reihe von Fachartikeln zur Mitarbeiterführung veröffentlicht. Seit 2014 schreibt er für Fotoespresso, DOCMA, FotoMagazin sowie c't Digitale Fotografie.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Back to top button
Close