EnzyklopädieTipps

Quick & Dirty: Anpassung der Auto-Korrekturen

Wie genau die Automatiken auf ein Bild einwirken, können Sie bei
Bedarf selber einstellen.

Im den Dialogen „Gradation“ und „Tonwertkorrektur“ finden Sie eine „Optionen“-Schaltfläche, die Sie zum (identischen) Dialog „Auto-Farbkorrekturoptionen“ führt. Hier legen Sie fest, ob der allen drei Auto-Funktionen zugrunde liegende Algorithmus den Kontrast kanalweise bearbeitet, sich auf Schwarzweiß-Kontraste beschränkt oder nach dunklen und hellen Farben sucht. Die Intensität des Eingriffs verstärken Sie durch Erhöhen des Prozentwertes der Tiefen und Lichter. Um die Wirkung abschätzen zu lernen, sollten Sie mit einem Bild in mehreren Kopien ausgiebig experimentieren.

Enzyklopädie_schmalDieser Tipp stammt aus dem Band „Farbkorrektur für Fotografen“ der Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Schlagworte
Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close