Tipps

Lightroom-Bedienfelder ein- und ausklappen

Durch das Minimieren gerade nicht genutzter Bedienfelder schaffen Sie mehr Übersicht. Welche Bedienfelder am linken und rechten Bildschirmrand sichtbar sein sollen, lässt sich auf jeder Seite jeweils in einem Kontextmenü (a) auswählen. Da es aber kaum Bedienfelder gibt, die man niemals nutzen würde, lohnt es sich nicht, sie dauerhaft auszublenden. Nützlicher ist die Möglichkeit, Bedienfelder mit einem Klick auf deren Titelleiste vorübergehend auf diese zu minimieren oder wieder aufzuklappen. Ein Klick mit gedrückter »Cmd/Strg«-Taste minimiert oder maximiert alle Bedienfelder gleichzeitig.

Mit einem »Alt«-Klick wechseln Sie in den »Solo­modus«, den Sie auch im Kontextmenü (b) auswählen können. In diesem Modus ist immer nur ein Bedienfeld maximiert; wenn Sie ein anderes aufklappen, wird das aktuelle Bedienfeld wieder eingeklappt. Das ist praktisch, wenn Sie mit einem kleinen Bildschirm arbeiten, da Sie weniger scrollen müssen, um zum gewünschten Bedienfeld zu gelangen. In Lightroom CC heißt dieses Feature »Einzel­bedien­feld­modus« und wird im Menü mit »Ansicht > Bearbeitungs­bedienfelder > Einzelbedienfeldmodus« aktiviert.


Im Modul »Entwicklung« lassen sich die Bedienfelder am rechten Rand mit einem links angebrachten Schalter (c) deaktivieren, was aber anders als das Minimieren wirkt: Das Bedienfeld bleibt sichtbar, nur ­ignoriert Lightroom die darin vorgenommenen Einstellungen.

Zeig mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close