EnzyklopädieTipps

Ebeneneffekt: Schatten nach innen

Schatten nach innenEin nach innen gesetzter Schatten wird nicht vom Objekt – genauer: dessen Fläche – auf einen Hintergrund geworfen, sondern entspricht einer Aussparung, deren Rand die Ebene/n darunter abdunkelt. Stellen Sie sich zum Beispiel ein Loch im Papier dieses Buches vor, durch das Sie auf die Seite dahinter blicken. Dabei kann das Objekt sichtbar bleiben – wie der Apfel – oder wie die Banane über „Fläche“ ausgeblendet werden „Schlagschatten“ und „Schatten nach innen“ sind zwei der Ebeneneffekte, die Sie direkt im Bild durch Verschieben positionieren können. Sie müssen für Schatten übrigens nicht mit dunklen Farben arbeiten; durch helle und eine „Füllmethode“ wie „Umgekehrt multiplizieren“ erzielen Sie neue Wirkungen.

Enzyklopaedie_schmalDieser Tipp ist einer von Hunderten aus der 22-bändigen Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Schlagworte
Zeig mehr

Hans D. Baumann

Doc Baumann befasst sich vor allem mit Montagen (und ihrer Kritik) sowie mit der Entlarvung von Bildfälschungen, außerdem mit digitalen grafischen und malerischen Arbeitstechniken. Der in den Medien immer wieder als „Photoshop-Papst“ Titulierte widmet sich seit 1984 der digitalen Bildbearbeitung und schreibt seit 1988 darüber.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close