Technik

TourBox Elite – kabelloser Software-Controller

TourBox Elite – kabelloser Software-Controller

Nach der TourBox Neo kündigt die TourBox Tech Inc. eine kabellose Version des Software-Controllers an. Die neue TourBox Elite wird per Zweikanal-Bluetooth 5.1 mit bis zu zwei Desktop-Computern oder Tablets verbunden und bietet die gleichen Funktionen wie das USB-Modell. Sie ermöglicht die Steuerung verschiedener Programm-Funktionen und -Werkzeuge. Der mit einer Hand bedienbare Controller funktioniert zusammen mit der Tastatur, der Maus oder einem Grafiktablett und ist kompatibel mit Photoshop, Lightroom, Capture One, Illustrator, Final Cut Pro, Camera Raw, diversen Office-Programmen und vielen anderen Anwendungen.

Fotobearbeitung
In Programmen wie Lightroom, Camera Raw und Capture One können Anwender mit einer einfachen Drehung des Reglers Belichtung, Kontrast, Schatten und Lichter bearbeiten.

Videobearbeitung 
Bei der Arbeit mit Final Cut Pro X, Premiere Pro, DaVinci Resolve, PowerDirector und anderen Videoprogrammen erlaubt die TourBox Elite Aktionen wie das Vergrößern und Verkleinern der Zeitleiste, das Navigieren in einer benutzerdefinierten Geschwindigkeit oder Bild für Bild sowie die Wiedergabe oder das Springen zu einer neuen Position.

Audiobearbeitung 
In der Audio-Postproduktion können Anwender schnell alle Arten von Panels aufrufen, haben einfachen Zugang zu Werkzeugen zum Zeichnen, Malen und Slicen und können diese in MIDI-Steuerung anwenden.

Digitales Zeichnen
Für digitales Zeichnen bietet die TourBox Elite Zugriff auf Funktionen wie Leinwandrotation, Vergrößern und Verkleinern, Pinselkontrolle und so weiter. Der Benutzer kann die Größe, den Strich, die Deckkraft, den Verlauf und alle Pinselkontrollen mit durch Drehung des Knopfes einstellen und mit dem Scrollrad ein- und auszoomen.

Die TourBox Elite kostet 269 Euro und ist in den Farbvarianten schwarz und weiß erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Herstellers.

Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"