Technik

LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 – Ultra-Weitwinkelzoom für die LUMIX S-Kameras

LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 – Ultra-Weitwinkelzoom für die LUMIX S-Kameras

Panasonic stellt mit dem LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 ein Ultra-Weitwinkelzoom vor, dass für die LUMIX S-Kameras und Leica-Systemkameras mit L-Mount entwickelt wurde. Das staub- und spritzwassergeschützte Objektiv ist kompakt gebaut, mit einem 67-Millimeter-Filtergewinde ausgestattet und wiegt nur 350 Gramm. Es ist auch für die Videoaufzeichnung geeignet.

Im optischen System des Autofokus-Objektivs sind 11, in 9 Gruppen angeordnete Elemente verbaut. Dazu zählen 2 asphärische Linsen und 3 ED-Linsen (ED = Extra-low Dispersion), die sowohl die axiale chromatische Aberration als auch die chromatische Vergrößerungsdifferenz unterdrücken und Astigmatismus korrigieren sollen. Außerdem ermöglicht eine UHR-Linse (Ultra-High Refractive Index) laut Panasonic eine gleichmäßige Bildqualität von der Mitte bis zu den Rändern des Bildes. Die Naheinstellgrenze liegt im Brennweitenbereich von 20-26 mm bei 15 Zentimetern, bei 60 mm Brennweite sind es 40 Zentimeter.

Das LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 soll ab Juli 2020 erhältlich sein. Zusätzlich bietet Panasonic ein Kit mit der LUMIX S1. Die unverbindliche Preisempfehlung für das LUMIX S 20-60mm F3.5-5.6 beträgt 669 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Pansonic.

Technische Daten

LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 – Ultra-Weitwinkelzoom für die LUMIX S-Kameras
LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 – Ultra-Weitwinkelzoom für die LUMIX S-Kameras

LUMIX S 20-60mm F3.5-5.6: Pressemitteilung

Panasonic LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6

Neues Ultra-Weitwinkelzoomobjektiv für die Vollformat-Systemkameras der LUMIX S-Serie

Ein kompaktes Weitwinkelzoom erweitert das Objektivangebot für die LUMIX S Kameras sowie der L-Mount-Allianz. Für den professionellen Einsatz konzipiert, setzt das LUMIX S-System mit hochwertigen Vollformat-Kameras und Objektiven auf kompromisslose fotografische Qualität.

Das LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 ist ein robustes, leichtes Standard-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 20 mm Ultraweitwinkel bis 60 mm für den vielseitigen Einsatz – von dynamischen Landschaftsaufnahmen bis hin zu Portraits. Der weite Betrachtungswinkel erleichtert Aufnahmen auch in Innenräumen und die beeindruckende Nahgrenze von 0,15 m (maximale Vergrößerung 0,43-fach) erweitert den Einsatz in der Produktfotografie. Das neue LUMIX S Zoom gewährleistet außerdem eine qualitativ hochwertige Videoaufzeichnung, indem es das Focus Breathing bestmöglich minimiert.

Dank der kompakten Bauweise und des geringen Gewichts von rund 350 g geht es nicht zu Lasten der Mobilität des Fotografen. Es zeichnet sich durch ein staub- und spritzwasser-resistentes Design* aus und lässt sich bei bis zu -10°C unter widrigsten Bedingungen einsetzen. Darüber hinaus weist eine Fluorbeschichtung auf dem Frontelement Wasser und Öl ab. Der Filterdurchmesser beträgt 67 mm und das Objektiv verfügt über neun Lamellen für eine praktisch kreisrunde Blendenöffnung.

Das Objektiv besteht aus 11 Elementen in 9 Gruppen und verwendet 2 asphärische Linsen und 3 ED-Linsen (Extra-low Dispersion), um sowohl die axiale chromatische Aberration als auch die chromatische Vergrößerungsdifferenz zu unterdrücken. Astigmatismus kann mit diesen asphärischen Linsen zusätzlich korrigiert werden, wodurch eine hohe Auflösungsleistung erzielt wird. Außerdem ermöglicht die UHR-Linse (Ultra-High Refractive Index) eine gleichmäßige Bildqualität von der Mitte bis zu den Rändern des Bildes und sorgt für eine kompakte Bauweise.
Panasonic und die L-Mount-System-Allianz setzen sich für die Entwicklung von L-Mount-Objektiven ein, um das Angebot weiter auszubauen und die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.

Das Objektiv wird ab Juli 2020 in den Handel kommen. Zusätzlich wird ein Kit mit der LUMIX S1 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für das LUMIX S 20-60mm F3.5-5.6 liegt bei 669 Euro.

Aktuelle Videos zu unseren LUMIX Systemkameras finden Sie auf YouTube unter: https://www.youtube.com/watch?v=e9RJUaYK760

*„Staub- und spritzwassergeschützt“ ist keine Garantie dafür, dass Schäden bei direktem Kontakt des Objektivs mit Wasser oder Staub auszuschließen sind.
Design und Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close