Technik

Lichtstarkes MFT-Weitwinkel

Olympus beginnt mit der Auslieferung des auf der photokina angekündigten lichtstarken M.ZUIKO DIGITAL 17 mm 1:1.8.

Das neue, leichte und kompakte Premium-Weitwinkelobjektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras bietet umgerechnet auf das Kleinbildformat eine Brennweite von 34 mm und zeichnet sich durch eine sehr hohe Lichtstärke von 1:1.8 aus. Zur Ausstattung gehört der Schnappschuss-Fokusmechanismus, der bereits im M.ZUIKO DIGITAL ED 12 mm 1:2.0 zum Einsatz kommt. Durch Zurückschieben und Drehen des Fokusrings kann die Entfernung manuell eingestellt werden. Dabei lässt sich der jeweilige Schärfebereich auf Tiefenschärfenskala ablesen. Hinzu kommt dank der MSC-Technologie (Movie & Still Compatible) ein Autofokus, der laut Olympus schnell und ausgesprochen leise arbeitet.
Der optische Aufbau besteht aus 9 Elementen in 6 Gruppen. Zur Minimierung von Geisterbildern, Gegenlichtreflexen sowie anderen störenden Artefakten sind die Linsenoberflächen mehrschichtvergütet. Die kleinste Blende ist 22, der minimale Aufnahmeabstand beträgt 25 cm. Olympus gibt für das Objektiv mit Metallgehäuse ein Gewicht von 120 Gramm und eine Länge von 35 mm an.
Das Objektiv ist  mit dem optischen Sucher VF-1 kompatibel. Als Zubehör sind eine Gegenlichtblende (LH-48B) aus Metall und ein Objektivdeckel mit graviertem Olympus-Logo (LC-48B) erhältlich.
Das M.ZUIKO DIGITAL 17 mm 1:1.8 ist ab Dezember 2012 zu einem Preis von 549 Euro erhältlich.
Weitere Informationen und die aktuellen technischen Daten finden Sie hier.

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close