Technik

Baryt-Papier für Fine-Art-Druck

Das Bonjet Atelier Fibre ist ein echtes Barytpapier und eignet sich für hochaufgelöste Inkjetdrucke in Ausstellungsqualität.

LE BON IMAGE hat ein neues, besonderes Inkjet-Barytpapier vorgestellt. Das „Atelier Fibre“ verfügt über die gleiche Barytbasis wie herkömmliches Silberhalogenid-Fotopapier. Das sorgt für cremige Weiß- und samtige Schwarztöne und die einzigartige Haptik, die man von echten Fotoabzügen auf Barytpapier kennt, verspricht der Hersteller.
Im Unterschied zu den meisten anderen sogenannten „Barytpapieren“ enthält das Atelier Fibre Bariumsulfat (sog. Baryt), das als separate Schicht zwischen Papierträger und Tintenaufnahmeschicht enthalten ist – genauso wie bei einem Silbergelatine-Barytpapier, das seit langem von Kunstfotografen verwendet wird.
Die Oberfläche des Mediums erinnert laut Anbieter an ein luftgetrocknetes, glänzendes Silbergelatine-Barytpapier. Es soll hochaufgelöste Drucke in Spitzenqualität mit einem weiten Tonwertumfang und exzellenten Archivierungseigenschaften ermöglichen. Damit eignet es sich bestens als Medium für Fotokunst in Ausstellungsqualität, die von lebendigen Farben, dramatischen Schwarzweiß-Kontrasten und feinsten Details lebt.
Das Bonjet Atelier Fibre ist ab sofort in den Rollenbreiten 43,2cm, 61cm und 111,8cm mit je 15m Länge verfügbar, Ende März folgen Blattformate in A4, A3, A3+ und A2. Zur Markteinführung bietet der Hersteller eine Geld-zurück-Garantie an. Bei Nichtgefallen wird die angebrochene Rolle oder Packung zurückgenommen und gutgeschrieben. Die Garantie gilt bis zum 30. Juni 2012 bei LE BON IMAGE und allen teilnehmenden Händlern.
Weitere Informationen finden Sie hier

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Close