Picture Instruments

Software

Tipps zur Verwendung des DOCMA Freistellen Panels

DOCMA und Picture Instruments Das Photoshop-Panel „DOCMA Freistellen“ wurde von Picture Instruments in Kooperation mit DOCMA-Autor Olaf Giermann entwickelt. Es ist das erste gemeinsame Produkt von DOCMA und Picture Instruments und soll nicht das einzige bleiben. Mit diesem Panel lässt sich der komplexe Workflow des kontrastbasierten Freistellens gezielt vereinfachen und beschleunigen. Falls Sie es noch nicht installiert haben, können sie es hier – derzeit zum Angebotspreis von 40 Euro – kaufen und den Installer herunterladen. Das Docma Freistellen Panel findet sich nach erfolgreicher Installation im Photoshop-Hauptmenü unter Fenster –> Erweiterungen –> DOCMA – Freistellen.  Das Panel ist in die folgenden drei Bereiche aufgeteilt und vereint darin die wichtigsten Werkzeuge, die beim Auswählen, Freistellen und Masken optimieren viel Zeit und Sucherei…

Mehr
Blog

Effektiv Freistellen

Effektiv Freistellen Das DOCMA-Freistellen-Panel habe ich (zusammen mit Picture Instruments) vor allem deshalb entwickelt, weil mich das zeitraubende Auswählen und Freistellen ziemlich nervt. Auch wenn Ihr diese Photoshop-Erweiterung nicht kauft, könnt Ihr aus meinen zugehörigen Video-Tutorials lernen, wie man exakt freistellt. Effektiv Freistellen – ein Beispiel: Das Panel wird übrigens ständig weiter entwickelt. Das hier ist das neueste Update: Inzwischen (Version 1.7) könnt Ihr auch mehrere Ebenen gleichzeitig auswählen und allesamt mit nur einem einzigen Klick gleichzeitig freistellen. Ein Video dazu nehme ich in den nächsten Tagen für Euch auf. Für Fotomontagen ist diese Neuerung jedenfalls der Oberhammer! 🙂 Soweit ich weiß, gibt es für das Panel gerade im DOCMA-Shop einen Rabatt. Aber am Verkauf bin ich überhaupt nicht beteiligt.…

Mehr
DOCMA Artikel

Freistellen auf der Überholspur

Das Auswählen und Maskieren von Bildbereichen zur Bildkorrektur und das Freistellen für Fotomontagen sind das A und O in der Bildbearbeitung. Olaf Giermann hat zusammen mit der deutschen Softwareschmiede Picture Instruments ein Panel für Photoshop CC entwickelt, mit dem Sie die notwendigen Arbeitsabläufe deutlich beschleunigen – Freistellen auf der Überholspur. Das Auswählen von Bildbereichen ist sowohl für Fotomontagen als auch für die Helligkeits- und Farbkorrekturen eine lästige Notwendigkeit. Mit unserem neuen Panel für Photoshop CC und seinen integrierten Skripts können Sie sich durch den Freistellprozess führen lassen, die üblichen Arbeitsabläufe mit nur einem Mausklick erledigen, für die Maskenoptimierung schnell zwischen verschiedenen Werkzeug-Vorgaben wechseln und Pinselvorgaben für das Malen oder Maskieren von Haaren einsetzen. 01 Grundbereich Um eine Ebenenkopie mit einem…

Mehr
Software

Freistellen auf der Überholspur

DOCMA bietet ab sofort ein Freistellen-Panel für Photoshop CC an, das den komplexen Workflow des kontrastbasierten Freistellens und Maskierens erheblich vereinfacht und beschleunigt. Das Auswählen und Maskieren von Bildbereichen zur Bildkorrektur und das Freistellen für Fotomontagen sind häufige Tätigkeiten in der Bildbearbeitung und erweisen sich nicht selten als zeitaufwändige und anspruchsvolle Aufgaben. In schwierigen Fällen müssen die Kontraste einzelner Farbkanäle für das Erzeugen von Masken verwendet werden, wenn man professionelle Ergebnisse erzielen will. Deshalb hat DOCMA-Autor Olaf Giermann nun gemeinsam mit der deutschen Softwareschmiede Picture Instruments ein Panel für Photoshop entwickelt, mit dem sich der gesamte Workflow des Freistellens gezielt vereinfachen und beschleunigen lässt. Die Funktionsweise des Panels wird anhand zahlreicher detaillierter Videotutorials erläutert. Es ist aktuell anstelle von 79…

Mehr
Software

Update für Color Cone

Picture Instruments hat ein Update für die Bildbearbeitungssoftware Color Cone veröffentlicht, die auf Color Gradings, Farbkorrekturen und das Kreieren von Looks für Foto und Film spezialisiert ist. Color Cone Version 2.3 ist als Standalone-Version sowie als Plug-in für Premiere, After Effects und Final Cut Pro X erhältlich, und läuft sowohl auf Windows- als auch auf Mac-Computern. Mit der von Picture Instruments erfundenen Color Warp-Technologie lassen sich Farben sehr harmonisch im Farbraum verbiegen. Kompressionsartefakte, wie die Blockbildung oder Banding-Effekte, werden durch den Einsatz dieser Technologie beim Color Grading weniger verstärkt. Dies zahlt sich besonders aus, wenn stark komprimierte Bilder und Videos von Smartphones bearbeitet werden. Color Cone: Die Neuerungen laut Picture Instruments Mit Version 2.3 gibt es in den Plug-ins jetzt…

Mehr
Back to top button
Close