Kleinbild

Technik

Ricoh kündigt lichtstarkes Pentax-Objektiv mit 85 mm Brennweite an

Lichtstarkes Pentax-Objektiv mit 85 mm Brennweite von Ricoh Ricoh entwickelt derzeit eine weitere Festbrennweite der besonders hochwertigen „Stern-Serie“. Die Vertreter dieser Baureihe sind lichtstark, hochwertig und robust verarbeitet und sollen sich durch eine hohe Bildqualität mit gleichmäßiger Schärfe von der Mitte bis zu den Bildrändern auszeichnen. Das neue Pentax-Objektiv HD PENTAX-D FA★ 85mm F1.4 SDM AW soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Im optischen System des 85-Millimeter-Objektivs sind drei optische Super-ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) verbaut, die chromatische Aberrationen effektiv kompensieren sollen. Zudem sorgt eine asphärische Linse, die sphärische Aberration, Koma und Feldkrümmung korrigiert, für eine hohe Abbildungsleistung. Der Autofokus wird von einem Ultraschall-Ringmotor angetrieben und stellt ab einer Distanz von 85 Zentimetern scharf. Eine wetterfeste Konstruktion schützt gegen…

Mehr
Blog

I’m back – wie man fast jede alte Kleinbild-SLR zur Digitalkamera macht

Die Vinylplatte feiert ein Comeback, obwohl sie technisch längst obsolet ist, und auch die alten analogen Spiegelreflexkameras, die in der Tiefe von Schränken und Kellerregalen lagern, lassen ihren Besitzern keine Ruhe – nun hat eine kleine Gruppe von Enthusiasten einen neuen Versuch gestartet, Kleinbildkameras in das digitale Zeitalter zu retten, genauer: Wie man fast jede alte Kleinbild-SLR zur Digitalkamera macht. Als ich zum ersten Mal vom „I’m Back“-Projekt hörte, das analoge Kleinbildkameras mit einem Digitalrückteil zu Digitalkameras umrüsten sollte, dachte ich an eine ähnliche Lösung wie Leicas Digital-Modul R (DMR) von 2005. Das DMR wurde statt der Rückwand an eine R8- oder R9-Spiegelreflexkamera angesetzt. Das DMR basierte auf einem APS-H-Sensor, der im Filmfenster der Kamera Platz fand; die Kamera selbst…

Mehr
Blog

Mittelformatkameras mit Schrumpf-Mittelformat?

Das Mittelformat ist auch nicht mehr das, was es mal war. Jedenfalls könnte man auf diesen Gedanken kommen, wenn man manche Kommentare zu neuen Mittelformatkameras liest. Ab welchem Format kann man denn nun von „Mittelformat“ sprechen? Kameras wie die Pentax 645Z, Leica S (Typ 007), Hasselblad X1D 50c und die jüngst angekündigte Fuji GFX 50c sind angeblich nur bessere Kleinbildkameras, messen ihre Sensoren doch nur 44 x 33 oder (bei der Leica S) 45 x 30 mm. Das Mittelformat, so heißt es, fange aber erst bei 6 x 4,5 an – und das sind Zentimeter, keine Millimeter. Analoge Zeiten Im analogen Zeitalter war das Mittelformat weitgehend durch das verwendete Filmmaterial definiert: den Rollfilm, meist vom Typ 120. Dieser Film hat…

Mehr
Surftipps

Bildbearbeitung mit Chemie

Der Photograph Rohn Meijers hat eine Methode entwickelt, mit der er alten, beschädigten Negativen neues Leben einhaucht und sie zu Kunstwerken macht.

Mehr
Technik

Hybrid-Mittelformatkamera

Das Mittelformatsystem Rolleiflex Hy6 Mod. 2 von DHW Fototechnik kann sowohl mit digitalen als auch mit anlaogen Rückteilen verwendet werden.

Mehr
Software

Analoger Look für Digitalfotos

Die Software DxO FilmPack zur Simulation von Analogfilmen wurde um 65 neue Looks und visuelle Effekte erweitert.

Mehr
Back to top button
Close