DOCMA

Bildkritik

Bildkritik: Fehlstart

Diesmal stolperte Doc Baumann vor einem Rewe-Markt über eine daneben gegangene Bildmontage: Für Treuepunkte bietet die Kette Playmobil-Figuren an. Die quadratmetergroße Szene erinnert allerdings irgendwie eher an die DDR-Nationalhymne: Auferstanden aus Ruinen …  Der Playmobil-Polizist scheint geradewegs aus dem Asphalt herauskatapultiert zu werden. Fehlstart? Bildkritik: Fehlstart Speedlines, auf Deutsch Bewegungslinien genannt, dienen als visuelles Mittel, um Bewegung wiederzugeben. In der Kunstgeschichte tauchen sie – meines Wissens – erst relativ spät auf, allerdings schon viele Jahre vor der Erfindung der heute vertrauten Comic Strips, wo sie ein vertrautes Gestaltungselement sind: So habe ich zum Beispiel welche in einer Bildgeschichte von Doré über Herkules aus dem Jahr 1847 entdeckt. Diese Speedlines erscheinen uns heute als so selbstverständlich, dass man schon ausdrücklich darauf…

Mehr
Blog

DOCMA 96 jetzt portofrei vorbestellen

Ab sofort können Sie die druckfrische neue DOCMA 96 portofrei bei uns im DOCMAshop vorbestellen. Einfach in den Warenkorb legen – Portokosten werden nicht berechnet. Ab dem 2. Dezember 2020 ist das Heft lieferbar und auch am Kiosk erhältlich. Wer ein DOCMA-Kombi-Abo besitzt, findet das ePaper ebenfalls ab dem 2. Dezember in seiner DOCMA-App. DOCMA 96: Die Highlights des Heftes Update 2021: Photoshop trifft KI. In Photoshop 2021 gibt es ­neben den neuen und verbesserten KI-Funktionen auch viele weitere sehr praktische Neuerungen.Photoshop-Akademie: Frequenz­trennung plus Tuning-Tipps für die Hautretusche per Frequenztrennung.Affinity Photo: Schärfen per Frequenztrennung Mit der Frequenztrennung können Sie sich nicht nur die Retusche erleichtern, sondern auch saumfrei Mikrodetails verstärken.Zehn Jahre später  Wir haben den Digitalkünstler Erik Johansson in Prag besucht,…

Mehr
Blog

Mach mal ’ne Collage!

In der nächsten DOCMA wird Doc Baumann ein Buch über aktuelle Collagen zum Anlass nehmen, um den Unterschied zwischen Collage und Montage herauszuarbeiten. Als ihm jetzt ein weiteres Buch mit dem Titel „Collage – Inspiration, Komposition, Technik“ über den Weg lief, erwartete er etwas zu diesem Thema. Dieser Band allerdings stellt keine Werke unterschiedlicher Künstler vor, sondern hier geht es ums Making-of. „Collagen“-Titel – ohne Kommentar zur Qualität der abgebildeten Collage Ein Buch kann nichts dafür, wenn der Käufer falsche Vorstellungen von seinem Inhalt hat. „Inspiration, Komposition, Technik“ hätte ja auch einen Überblick über Collagen und ihre Hintergründe geben können. Nachdem ich im oben erwähnten Buch nichts Substanzielles über den Unterschied zwischen Montagen und Collagen hatte finden können, erhoffte ich…

Mehr
Blog

Am Anfang war das Bild – EC Comics

Falls der gewaltige Bildband zum Thema Fantasy Art, den ich Ihnen im letzten Blog-Beitrag vorgestellt hatte, Ihr Interesse gefunden haben sollte, möchte ich heute einen nicht weniger gewaltigen über die Geschichte der EC Comics nachreichen. Auch er eignet sich bestens als opulentes Weihnachtsgeschenk – diesmal für alle Comic-Fans. p. 508 Detail from the cover of Three Dimensional Tales from the Crypt of Terror No. 2, Spring 1954. Art by Al Feldstein. Copyright: TM & © William M. Gaines Agent, Inc. Es ist eine Ironie der Geschichte, dass jene Horror-, Science Fiction- und Crime-Comics, die Mitte der 50er Jahre in den USA zur Gründung der „Comics Code Authority“ – also einer vorgeschalteten Selbstzensur – geführt haben, ausgerechnet von einem kleinen Verlag…

Mehr
Blog

Meisterwerke der Fantasy Art

Wenn Sie sich für Fantasy interessieren, sollten Sie unbedingt weiterlesen. Falls nicht, nutzen Sie Ihre Zeit besser für etwas anderes. Es sei denn, Sie kennen jemanden, der sich für Fantasy interessiert und Ihnen so lieb und teuer ist, dass Sie für ein opulentes Weihnachtsgeschenk 150 Euro auszugeben bereit sind. Dafür gibt’s dann aber auch 7 Kilo tolle, großformatige Bilder. Cover „Masterpieces of Fantasy Art“ mit dem Gemälde „Princess of Mars“ von Frank Frazetta, Ölgemälde, 1970 Wie so oft bei Neuerscheinungen des Taschen Verlages, ist auch dieser Bildband mal wieder ein nachgerade erschlagendes Werk. Das betrifft nicht nur das beeindruckende Format von 30 × 40 Zentimetern oder sein Gewicht von knapp 7 Kilo – mit dem das blutige Handwerk des Erschlagens…

Mehr
Blog

Die neue Ausgabe: DOCMA 95 im Überblick

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der neuen Ausgabe im DOCMAshop, indem Sie sich eine Auswahl von Seiten und das Inhaltsverzeichnis der DOCMA 95 ansehen. Hier finden Sie einen Überblick der Heft-Highlights.

Mehr
Blog

Neue Ausgabe: DOCMA 95 im Handel

DOCMA 95 im Handel Ab heute, dem 16. September 2020, ist eine neue DOCMA-Ausgabe am Kiosk sowie als Print-Ausgabe und als E-Paper bei uns im Webshop erhältlich. Im Premiumworkshop dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Sie für den jeweiligen Verwendungszweck die maximale Bildqualität erzielen können. Das Kreativ-Tutorial „Der Rasenmähermann“ zeigt, wie man eine witzige Bildidee mit wenigen Stockfotos umsetzt. Olaf Giermann beschreibt, wie Sie den Bildstil aus der Werbung zum sechsteiligen Agententhriller „West of Liberty“ in Photo­shop nachbauen können. In einem weiteren Tutorial erklärt er, wie Sie mit der kostenlosen Photoshop-­Aktion „Toon Artist“ Fotos in beeindruckende Cartoons verwandeln. Doc Baumann hat den Fotostudio-Simulator set.a.lite 3D erfolgreich zweckentfremdet, um in einer Fotomontage korrekte Schlagschatten zu erzeugen. Christian Thieme zeigt, wie Sie Luminar 4 zusammen…

Mehr
Blog

Herkules – Neues Buch von Doc Baumann

Regelmäßige Leser/innen dieses Blogs werden sich vielleicht erinnern, dass ich hier kürzlich am Beispiel eines geplanten Buches gewisse Probleme von dessen perspektivischer Wiedergabe für einen Prospekt vorgestellt habe – mit anschließenden bemerkenswerten Lösungsvorschlägen von Lesern. Nun geht die Produktion meines Bandes über Herkules in die letzte Runde, und bevor er Ende Oktober erscheinen wird, möchte ich Sie gern über die Möglichkeit einer verbilligten Subskriptionsbestellung informieren. Ein Kupferstich von 1770, der die berühmte Statue des Herkules Farnese als Skelett und ideales Proportionsmodell zeigt. Mal wieder was zum Thema Bildmontagen? Nun, das Bild oben würde ja gar nicht so schlecht zu meinem Artikel in der neuen DOCMA passen, in dem ich zeige, wie man allein mit Photoshop und Kamera „Röntgenbilder“ von Objekten…

Mehr
Bildkritik

„Falsche“ Perspektive? – Ein Nachtrag

Vor drei Wochen war Doc Baumann an dieser Stelle auf jene seltsamen Darstellungen von Büchern eingegangen, deren Cover man zugleich unverzerrt von vorn und dennoch den Buchblock von der Seite sieht. Eine Perspektive, die so eigentlich gar nicht geht – meinte er. Gelungen war ihm die Entzerrung nur in mehreren Transformationsschritten in Photoshop. Aber etliche Blog-Leser wussten es besser als er. „Falsche“ Perspektive? Nicht nur der Einsatz der Fachkamera von Horst Fenchel beweist: Man kann ein Buch mit unverzerrtem Cover aufnehmen und trotzdem den Buchblock sehen. Mir sei bewusst geworden, hatte ich damals geschrieben, „dass man ein Buch so eigentlich gar nicht darstellen kann. Jedenfalls nicht ohne Montageaufwand. Ich muss gestehen, dass mir nicht so richtig klar ist, ob es…

Mehr
Blog

DOCMA-Mitarbeiter Walter Milani-Müller gestorben

Seit fast einem Jahrzehnt sorgte unser Korrektor Walter still und unauffällig im Hintergrund mit dafür, dass Sie in DOCMA nur (möglichst) fehlerfreie Texte zu lesen bekommen. Gerade informierte uns seine Frau darüber, dass Walter unerwartet gestorben ist. Ein Schock für die ganze Redaktion! Doc Baumann erinnert sich an Walter Milani-Müller. Walter Milani-Müller 1974–2020 In Corona-Zeiten denkt man vielleicht etwas häufiger als sonst an den Tod und die Endlichkeit des Lebens. Erhält man dann allerdings in einem ganz konkreten Fall die Nachricht, dass jemand aus dem Bekanntenkreis plötzlich und unerwartet verstorben ist, bekommen solche Gedanken mit einem Mal eine andere und unmittelbare Bedeutung. Sehr direkt hat das einer meiner Redaktionskollegen in einer Mail ausgedrückt: „Oh, wie schrecklich! Dabei hatte ich neulich…

Mehr
Bildkritik

Wohlvertraut – und dennoch falsch: Plastische Darstellung von Büchern

Wahrscheinlich kennen Sie alle diese plastische Darstellung von Büchern, bei denen man frontal ohne jede Verzerrung das Cover sieht und zugleich den Papierblock seitlich von schräg unten. Eigentlich keine große Sache, über die man viele Worte verlieren müsste. Erst als Doc Baumann kürzlich die Ansicht eines eigenen Buches so gestalten musste, wurde ihm wirklich bewusst, dass wir es auch hier mit einem Perspektivefehler zu tun haben. Plastische Darstellung von Büchern: Sieht eigentlich ganz unverfänglich aus, ist aber perspektivisch unmöglich Irgendwann begannen Verlage und Versandbuchhändler damit, ihre Bücher nicht nur mit der schlicht rechteckigen Abbildung der Titelseiten zu bewerben, sondern mit einer perspektivischen Wiedergabe dieser Werke. So wird kommuniziert, dass sich das Produkt nicht auf seine platte Vorderseite beschränkt, sondern dass…

Mehr
Blog

DOCMA sucht Autorinnen und Autoren

DOCMA soll noch vielfältiger werden. Darum suchen wir nach neuen, gerne auch jungen Autorinnen und Autoren: Sie sollten Lust haben, Kreativ-Tutorials, Tipps- & Tricks-Sammlungen oder Technik-Akademien für die gedruckte DOCMA zu verfassen – in Textform und mit aussagekräftigen Illustrationen, die aus Fotos und Screenshots bestehen. Was müssen Sie können? In erster Linie müssen Autorinnen und Autoren komplizierte Zusammenhänge erklären können. Schriftlich, präzise, stilsicher und gut verständlich. Kern der Tätigkeit ist, komplexe Inhalte in knappen Schritt-Texten und mit ansprechenden Illustrationen aufzuarbeiten. Natürlich braucht man dazu eine Menge Erfahrung und Fachwissen bei der Arbeit mit allen beteiligten Werkzeugen: Wünschenswert sind Kenntnisse der Fotografie und des Selber-Druckens. Unbedingt notwendig ist Erfahrung mit einem oder besser noch mit mehreren Programmen zur Raw-Entwicklung und zur…

Mehr
Bildkritik

Eine Alles-falsch-Montage und ein Tyrannosaurus-Rex-Model

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Bildkritik: Zum einen haben wir da die Montage eines Ausflugsschiffs auf dem Schweizer Zugersee, die fast alles in sich vereint, was man falsch machen kann – zum anderen präsentiert Ihnen Doc Baumann die Titelseite des aktuellen Tchibo-Prospekts, auf dem das Model aussieht, als sei es mit einem Tyrannosaurus Rex gekreuzt worden. Montage von der Titelseite eines Prospekts der „Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee“ Kürzlich erhielten wir eine Mail aus der Schweiz von einem Leser, der uns schrieb: „Liebes DOCMA-Team, kürzlich flatterte bei uns ein Werbeflyer einer Schiffsgesellschaft ins Haus. Das ,sensationelle‘ Titelbild brachte mich ins Grübeln, ich dachte, das muss ich Euch für die ,Bildkritik‘-Rubrik weiterleiten. Beste schmunzelnde Grüsse aus der Innerschweiz“…

Mehr
Blog

Noch mal: Nackte Frauen in DOCMA

Vor einer Woche hat Doc Baumann hier die Zuschrift einer Leserin zum aktuellen DOCMA-Cover – mit ihrem Einverständnis – veröffentlicht und dazu ausführlich Stellung genommen. Daraus ergab sich die breiteste Leser/Innen-Diskussion zu einem Blog-Beitrag seit Bestehen dieser Rubrik. Doc Baumann fasst hier die Diskussion noch einmal zusammen und beschreibt, was ihn gefreut und geärgert hat. Besser so? Dasselbe Model wie auf dem DOCMA-Cover, diesmal bekleidet, gerendet aus set.a.light 3D Zunächst möchte ich allen danken, die sich so engagiert an dieser Diskussion beteiligt haben. Frauen und Männern, Kritikerinnen meiner Ausführungen und Befürwortern. Es hat mich sehr gefreut, dass diese Auseinandersetzung weitestgehend zivilisiert abgelaufen ist und ohne Beleidigungen und Beschimpfungen auskam – mir gegenüber und untereinander. Es gab zwar etliche negative Äußerungen…

Mehr
Blog

Sind nackte Frauen in DOCMA geschmacklos?

Eine DOCMA-Leserin findet das Cover unseres aktuellen Hefts sexistisch und meint, wir würden junge Frauen zu Deko-Objekten degradieren. Sie hat jedes Recht, diese persönliche Meinung zu vertreten. Ob sie damit allerdings wirklich für alle Frauen spricht, ist fraglich. Und Doc Baumann – der als Kunstwissenschaftler seine Doktorarbeit zum Thema „Bildwahrnehmung“ verfasst hat – sieht das mit der Darstellung nackter Frauen ganz anders. So sieht das Titelmotiv der aktuellen DOCMA-Ausgabe aus. Na ja, nicht ganz – der Zensurstreifen wurde mit Rücksicht auf die prüden Facebook-Regeln ergänzt. Dabei wurde hier nicht einmal eine reale Frau „zum Deko-Objekt degradiert“; da sitzt nur ein 3D-Avatar aus set.a.light 3D. Kürzlich erreichte uns die folgende Mail: „Liebe Docma-Redaktion, als Frau, Leserin und Abonnentin ärgere ich mich…

Mehr
Blog

Ministerieller Missbrauch von Bilddaten

Im aktuellen Fall von Kindesmissbrauch in Münster hat die Polizei bisher laut Medienmeldungen Daten im Umfang von 4 Terabyte erfasst. Eine erschreckende Menge. Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen sprach von einem „Gebirge von Daten“. Das entspreche einem Schriftsatz von 2,6 Milliarden DIN A4-Seiten oder 520.000 Aktenschränken. Das mit dem Datengebirge ist richtig – das mit der halben Million Aktenschränke dagegen Volksverdummung. Rechnerisch sind 5 MB immer 5 MB, aber es macht einen großen Unterschied, welche Daten damit dargestellt werden. / Foto und Montage: Doc Baumann Man kann auch mit der Wahrheit lügen. Wie das funktioniert, hat gerade der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, vorgeführt. Die sehr großzügig ausgelegte Wahrheit ist wohl – je nachdem, wie viel Text auf einer Seite steht,…

Mehr
Blog

Die Logik der Gegner der Corona-Einschränkungen

„Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint – tagsüber ist es ja sowieso hell.“ Was hat dieser Satz mit Argumenten gegen Corona-bedingte Einschränkungen zu tun? Nun, beide weisen dieselbe logische Struktur auf. Und was ist von Wissenschaftlern zu halten, die heute dies und morgen jenes sagen? Doc Baumann hat sich die Kritiken näher angeschaut. „Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint …“ / Foto und Montage: Doc Baumann Wieso ist dieser Satz so erheiternd: „Schade, dass die Sonne nicht nachts scheint – tagsüber ist es ja sowieso hell.“ Weil er offensichtlich ignoriert, dass die Sonne Voraussetzung der Helligkeit ist und die erwünschte Wirkung nachts nicht eintreten kann, weil sie dann auf der anderen Seite der Erde steht. Wir lachen, weil…

Mehr
Blog

Die neue Ausgabe: DOCMA 94 im Überblick

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der neuen Ausgabe im DOCMAshop, indem Sie sich eine Auswahl von Seiten und das Inhaltsverzeichnis ansehen. Hier finden Sie einen Überblick der Heft-Highlights.

Mehr
Blog

Neue Ausgabe: DOCMA 94 im Handel

DOCMA 94 im Handel Ab heute, dem 3. Juni 2020, ist eine neue DOCMA-Ausgabe am Kiosk sowie als Print-Ausgabe und als ePaper bei uns im Webshop erhältlich. Im 16 Seiten umfassenden PREMIUM-WORKSHOP der neuen Ausgabe #94 stellt Olaf Giermann sein 6-Stufen-Programm für Fotomontagen nach Plan vor. Ebenfalls um Fotomontagen geht es in unserer Künstlervorstellung. Ingo Lindmeier kombinierte für seine Bildserie Evas Versuchung Fotos und 3D-Stock-Modelle von Apples beliebten Ohrhörern miteinander. Die Photoshop-Akademie beschäftigt sich diesmal mit Raw-Konvertern als Filter und vergleicht die Vor- und Nachteile des Camera-Raw-Filters mit den Möglichkeiten von Affinity Photo und Luminar. In Kreativ gestapelt erfahren Sie, wie Sie mit einer kostenlosen Photoshop-Aktion die Resultate aller elf Stapelmodi von Photoshop generieren können. Matthias Matthai erklärt im Tutorial Neuer Himmel…

Mehr
Blog

DOCMA 94 jetzt versandkostenfrei vorbestellen

Ab sofort können Sie die druckfrische neue DOCMA 94 versandkostenfrei bei uns im DOCMAshop vorbestellen. Einfach in den Warenkorb legen – Versandkosten werden nicht berechnet. Ab dem 3. Juni 2020 ist das Heft lieferbar und auch am Kiosk erhältlich. Wer ein DOCMA-Kombi-Abo besitzt, findet das ePaper ebenfalls ab dem 3. Juni in seiner DOCMA-App. DOCMA 94: Die Highlights des Heftes Fotomontagen nach Plan Im Premiumworkshop geht es diesmal um das Zusammenfügen verschiedener Elemente zu einem neuen Bild.DOCMA-Akademie: Raw-Konverter als Filter Die Vor- und Nachteile des Camera-Raw-Filters und die Möglichkeiten von Affinity Photo und Luminar.Bildtiefe per Parallax-Effekt Wie Sie in Photoshop die Betrachtung einer Szene aus unterschiedlichen Blickwinkeln simulieren.Anpassungen über „Gleiche Farbe“ Was Sie beim Übertragen der Farbgebung eines Bildes auf ein…

Mehr
Back to top button
Close