RSS

Capture One Pro 9 mit verbesserten Werkzeugen

interface-print-2Phase One hat eine neue Version seiner Raw- und Bildverwaltungssoftware Capture One Pro mit neuen und verbesserten Bearbeitungswerkzeugen veröffentlicht. Daneben bietet Capture One Pro 9 ein überarbeitetes Asset Management, das sich unter anderem durch neue Möglichkeiten bei der Dateiverwaltung auszeichnet. Fotografen, die mit einer Standardlizenz arbeiten, können diese erstmals auf drei Geräten aktivieren, was den Einsatz „on location“ vereinfacht.

Eine wesentliche Neuerung ist die verbesserte Contrast Engine: Die Farb-, Sättigungs- und Kontrastalgorithmen wurden weiterentwickelt. Zudem hat Phase One den Farbeditor modernisiert und an die Gestaltung des Farbbalance-Werkzeugs angepasst. Die Bedienung ist weiter vereinfacht worden, und das Werkzeug ist nun skalierbar, wenn es abgekoppelt ist. Außerdem erlaubt es der Farbeditor nun, Masken zu erstellen. Bei den Pinselwerkzeugen sind eine Airbrush, lineare Pinsel und die Möglichkeit der Verknüpfung einzelner Pinsel hinzugekommen.

Das Gradationskurven-Werkzeug verfügt ab sofort über Luma-Kurven, mit denen sich Kontrastkurven erstellen lassen, ohne die Sättigung zu beeinflussen. Darüber hinaus können Kurven jetzt auch lokal eingesetzt werden.

Um den Akkustand einer angeschlossenen Kamera stets im Blick zu haben, gibt es jetzt eine Akkuanzeige, die in der Werkzeugleiste angeordnet werden kann.

Darüber hinaus steht Nutzern, die mit Katalogen arbeiten, jetzt der EIP-Export zur Verfügung. Dieser befindet sich unter »Originale exportieren«. Bei der Arbeit mit Sitzungen kann die Einstellung ebenfalls angewählt werden. Auf diese Weise wird eine Kopie erstellt, die dann als EIP gepackt wird – die originale RAW-Datei und die getätigten Anpassungen werden dabei nicht gepackt.

Das neue DNG-Feature bietet die Möglichkeit, unterstützte Dateiformate, die zu DNG konvertiert wurden, zu bearbeiten und anzuzeigen, als wären es die Originalformate.

Auch die Dateiverwaltung wurde von Phase One überarbeitet und erstmals mit einem Werkzeug für Schlagwörter ausgestattet. Schlagwörter können Bildern beliebig zugeordnet und entfernt werden. Die bewährten Capture One-Werkzeugtipps für lokales Zurücksetzen, lokales Kopieren und Anwenden, Voreinstellungen und Hilfe gibt es auch für dieses Tool. Schlagwortlisten können in einem Katalog oder in einer Sitzung verwaltet werden. Sobald einem Bild mit dem Schlagwort-Werkzeug ein Wort zugeordnet wurde, wird auch das entsprechende Bibliotheksdokument ergänzt. So entsteht eine Schlüsselwortliste, die speziell auf die Sitzung oder den Katalog ausgerichtet ist. Hinzu kommt die Möglichkeit, Schlagwörter mithilfe des Schlagwort-Werkzeugs für eine individuelle Bildauswahl neu zu ordnen.

Beispielvideos, Tutorials und weitere Details zu allen neuen und verbesserten Features in Capture One Pro 9, einschließlich der neu unterstützten Kameras und Objektive, sehen Sie auf www.phaseone.com/tutorials.

Preise und Verfügbarkeit

Capture One Pro 9 ist ab sofort für Mac und Windows online über www.phaseone.com/store und von autorisierten Partnern über www.phaseone.com/partners weltweit erhältlich.

Neukunden können Capture One Pro 9 für 279 Euro erwerben. Besitzer der Vorgängerversionen Capture One Pro 7 und 8 erhalten für 99 Euro ein Upgrade. Für Kunden, die Capture One Pro 8 nach dem 30. Oktober 2015 erworben haben, ist das Upgrade kostenlos. Die betreffenden Kunden haben die Möglichkeit, ihre Lizenzschlüssel über den Support zu aktualisieren.

Wer möchte, kann Capture One Pro auch für 12 Euro monatlich  bei einer Laufzeit von 12 Monaten abonnieren.

  1. jansi

    Ja super, ich möchte Capture One auch für 12 Euro jährlich !!!!! abonnieren.

    • Johannes Wilwerding

      Da war wohl der Wunsch der Vater des Schreibfehlers :-). Ist korrigiert.

Mitdiskutieren