Bücher

Parodistisch

Ein prima Geschenk für vermeintliche Kunstkenner. Sie werden wahrscheinlich ehrerbietig Bedeutung in die Werke fabulieren – besonders dann, wenn man statt der Volksausgabe die Collector’s Edition für 2500 Euro überreicht.

Bei André S. Solidor weiß man nicht recht, ob er sich ernst nimmt, ob man ihn erst nehmen sollte oder ob das ganze nur ein großer Pseudo-Künster-Spass ist. Wahrscheinlich letzteres. Die Bilder haben weder eine inhaltliche Linie noch einen erkennbaren fotografischen Stil. Das erinnert an moderne Fotokunst. Allerdings bereitet es Freude, in dem großformatigen Buch zu blättern und sich den dort abgedrucken Skurrilitäten inspirieren zu lassen. Ein prima Geschenk für vermeintliche Kunstkenner.

The Art of André S. Solidor
von Elliott Erwitt
Gebundene Ausgabe, 96 Seiten
Teneues Verlag, 2009
49,90 Euro

Möchten Sie dieses Buch kaufen? Dann bestellen Sie es doch direkt über diesen Link bei Amazon und unterstützen gleichzeitig die Arbeit des DOCMA-Projekts.


Hinweis Wenn Sie über einen unserer Links die Amazon-Seite aufrufen und dann etwas anderes kaufen profitiert das DOCMA-Projekt trotzdem von Ihren Bestellungen.


Mehr Bücher für Fotografen finden Sie hier.

Zeig mehr

Christoph Künne

Christoph Künne ist Mitbegründer, Chefredakteur und Verleger der DOCMA. Der studierte Kulturwissenschaftler fotografiert leidenschaftlich gerne Porträts und arbeitet seit 1991 mit Photoshop.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren

Close
Close