RSS

Fotos machen und Gutes tun

PfC

Im Rahmen des Projektes „Photographers for Charity“ unterstützen Fotografieprofis mit Erlösen aus Workshops, die 2015 stattfinden, schwerkranke Kinder in Deutschland. Mit dabei ist auch DOCMA-Chefredakteur Christoph Künne. Ins Leben gerufen wurde das Hilfsprojekt von Alexander Heinrichs (Fotograf) und Sven Doelle (Business Development Manager für die Photoshop-Produktfamilie). Das Konzept: Alle Profi-Fotografen, Modelle, Visagisten und Bildbearbeiter arbeiten ohne Entgelt ein Wochenende für das Charity-Projekt, jeder Teilnehmer spendet einen Mindestbetrag an Round Table Childrens Wish e.V. Der erste Workshop zum Thema „Profi-Fotografie Fashion, Portrait und Dessous“ im Januar 2015 war innerhalb von 72 Stunden bereits ausgebucht.

Im Januar 2014 fand in Aschaffenburg im Studio von Alexander Heinrichs erstmals ein Profi-Foto-Workshop mit namhaften Fotografen und bekannten Modellen zugunsten eines Charity-Projektes statt. Alle Einnahmen gingen damals ohne Abzüge an das Projekt My Chain for Happyness des deutschen Leichtathleten Kamghe Gaba zugunsten von Kindern in den Townships in Afrika. Beteiligte Fotografen, Modelle, Visagisten und Stylisten sowie die Industriepartner arbeiteten unentgeltlich und coachten 20 begeisterte Teilnehmer, die selbst einen tollen Tag verbringen und dabei Kindern helfen konnten.

In diesem Jahr möchte Heinrichs zusammen mit Co-Initiator Sven Doelle den Erfolg nicht nur wiederholen, sondern das Konzept für den guten Zweck weiter ausbauen. Unterstützt wird diesmal die Organisation Childrens Wish. Round Table Children’s Wish e.V. wurde im März 2006 von Mitgliedern des Serviceclubs Round Table Deutschland gegründet. Ziel und Zweck des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen, die an einer schweren Krankheit leiden, Ihren Herzenswunsch zu erfüllen, kommentiert Heinrichs.

Erster Workshop im Januar in wenigen Tagen ausgebucht

Am 24. und 25. Januar findet der erste Workshop zum Thema „Profi-Fotografie Fashion, Portrait und Dessous“ statt. Die Teilnehmer können zwei Tage lang mit State-of-the-Art Equipment, erfahrenen Models in einem modernen Studio shooten und anschließend Retusche auf höchstem Niveau kennen lernen. Die Teilnehmer werden von erfahrenen Fotografen und Retuscheuren persönlich betreut. u. a. auch von DOCMA-Chefredakteur Christoph Künne.

Coaches, Models, Visagisten und Supporter setzten sich komplett unentgeltlich für das Projekt ein. Partner aus der Industrie unterstützen den Workshop mit Equipment, Material, Give-Aways und Beiträgen für das Catering.

Jeder Teilnehmer erhält eine schriftliche Bestätigung und auf Wunsch eine Spendenquittung. Eine Spende von mindestens 500 Euro zugunsten Round Table Childrens Wish e.V. ist Voraussetzung für die Teilnahme – gerne darf natürlich auch mehr gespendet werden.

Für die Workshops im Januar gibt es eine Warteliste, da bereits alle Plätze ausgebucht sind. Weitere Details über kommende Workshops, die Agenda und Möglichkeiten sich als Sponsor am Projekt zu beteiligen finden Sie auf forcharity.de.

Mitdiskutieren