Frank Baeseler

  • Photo of Gastbeitrag: Minis für die Spiegellosen

      Bei Experimenten mit altem Glas (Squeezerlens lässt grüßen) stieß ich auf das wohl am weitesten entwickelte Mini-Spiegelreflex-System. Es handelt sich um die analoge Pocket-Kamera Pentax Auto 110 mit diversen Wechselobjektiven. Mein erster Eindruck: „klein und fein“. Eine Recherche ergab, dass Asahi Pentax diese Minikamera mit anfangs drei Wechselobjektiven 1978 für das Kodak Pocket 110-Filmformat auf den Markt brachte und bis 1983 verkaufte. Das System war damals kein Schnäppchen, denn die Preise bewegten sich für die Kamera-Grundausrüstung zwischen 350 DM und immerhin 1000 DM für den kompletten Systemkoffer. Wichtig: Die Blende für die Objektive ist wie der Verschluss Teil der Kamera, was bedeutet, dass die insgesamt 6 Wechselobjektive adaptiert an „Fremdkameras“ mit Offenblende 1:2.8 arbeiten. Das Negativformat des Pocket-Films beträgt…

    Mehr
Back to top button
Close