Photoshop für iPad 3: Startobjekt-Konvertierung

Die schleppende Entwicklungsgeschwindigkeit der Mobilversion von Photoshop enttäuscht viele Anwender. Mit Versionsnummer 3 kommen endlich zwei langersehnte, wichtige Funktionen aufs iPad: Camera Raw und die Möglichkeit, Ebenen in Smartobjekte zu konvertieren.

Ebenen lassen sich endlich in Smartobjekte umwandeln – und umgekehrt. Das größte Manko der iPad-Photoshop-Version war bislang, dass man Ebenen ausschließlich de­struktiv transformieren konnte. Die Konvertierung einer oder mehrerer ausgewählter Ebenen in ein Smartobjekt (a) bewahrt dagegen die Qualität bei mehrfachen Transformationen. Letztere sind nötig, um etwa die optimale Größe und Komposition bei einer Fotomontage zu finden. Mit Smartobjekten ist es jetzt möglich, Entwürfe am iPad vorzubereiten und später in der Desktop-Version zu optimieren – zum Beispiel auch mit all den Funktionen, die es im mobilen Photoshop noch nicht gibt, zum Beispiel »Verformen«, »Verflüssigen« sowie sämtliche Filter.

Photoshop auf dem iPad erlaubt leider nur die Bearbeitung eines Bildes, nicht zwei oder mehr zur gleichen Zeit. Deshalb lässt sich …

Dieser Inhalt ist Teil unserer Premium-Inhalte von DOCMA2go.

Als Abonnent einloggen

DOCMA 2GO abonnieren

Das DOCMA-Magazin als wöchentliches E-Mail-Update. Mehr erfahren.

  • 30 Tage kostenlos
  • Danach nur 39,90 EUR/Jahr
2Go jetzt kostenlos testen!

Alle E-Abos vergleichen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Back to top button