RSS

Tonwertkorrektur: Sichtkontrolle

Damit keine Tonwerte versehentlich entfernt werden, ist es sinnvoll, gefährdete Bildstellen anzeigen zu lassen.


Wenn Sie sich mit dem Beschnitt der Tonwerte manuell vortasten, laufen Sie natürlich Gefahr, Zeichnungsverluste in Kauf zu nehmen. Um gefährdete Bildstellen während der Bearbeitung (und bei der Arbeit mit einer Einstellungsebene auch später noch) zu visualisieren, gibt es einen Trick: Wechseln Sie in den RGB-Komposit-Kanal, halten die Alt-Taste gedrückt und klicken auf den schwarzen oder den weißen Schieberegler unter der Histogrammdarstellung. Beim ersten sehen Sie in der grafischen Darstellung, in welchen Farbauszügen es zu Zeichnungsverlusten in den Tiefen kommt. Beim zweiten wird Ihnen dieselbe Information für die Lichter angezeigt. Berücksichtigt werden übrigens alle sechs Grundfarben Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Gelb.

Tipp: Natürlich können Sie sich diese Informationen über den Tonwertbeschnitt auch in den einzelnen Farbkanälen anzeigen lassen. Dazu wechseln Sie einfach unter „Kanal“ zu dem jeweilig zu prüfenden Farbauszug und wenden dort den „Alt-Klick“ auf die Tiefen- und Lichter-Regler an.

Enzyklopädie_schmalDieser Tipp stammt aus dem Band „Farbkorrektur für Fotografen“ der Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Related Posts

Mitdiskutieren