Tipps

Mustervorschau

Nahtlose Muster zu erzeugen, brauchte es in älteren Photoshop-Versionen viel Tricksereien mit dem Filter »Verschiebungseffekt« und bei eher grafischen Mustern viel Erfahrung und wiederholtes Ausprobieren der erzeugten Muster. Das ist seit Photoshop 2021 einfacher. Aktivieren Sie »Ansicht > Mustervorschau«, wird das aktuelle ­Dokument (a) auf der Arbeitsfläche gekachelt dargestellt (b). Hier können Sie nun genau die Wiederholungen beurteilen und weitere – auch über die Begrenzung des Dokuments hinausragende – Elemente, wie hier das orange Segelschiff, hinzufügen (c). Wählen Sie in dieser Ansicht »­Bearbeiten > Muster festlegen«, entspricht die erzeugte Mustervorgabe exakt der Vorschau. Falls Sie mit Pixel-Elementen, also Fotos arbeiten, sollten diese als Smartobjekte vorliegen, da die außerhalb der Dokument­grenzen liegenden Bereiche sonst nicht richtig berücksichtigt werden. 

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"