Tipps

Kontrastoptimierung mit dem Kanalmixer

Die Einstellungsebene »Kanalmixer« bietet bei einer Graustufenumsetzung im Gegensatz zur Korrektur »Schwarzweiß« die Möglichkeit, die drei RGB-Kanäle abzumischen. Da er nicht auf vordefinierten Farbtonbereichen basiert, ist die Anfälligkeit für unschöne Helligkeitssäume an Kanten deutlich geringer als bei »Schwarzweiß«.

Der »Kanalmixer« lässt sich unter anderem verwenden, um den Bildkontrast kreativ zu ändern. Dazu erzeugen Sie mit einer ­Einstellungsebene vom Typ »Kanalmixer« mit aktivierter Option »Monochrom« zunächst eine kontrastreiche Schwarzweiß-Umsetzung aus den drei Kanälen (a). Um die Farben der Hintergrund­ebene zurückzubringen, ändern Sie die Füllmethode der Einstellungsebene in »Luminanz« (b) und senken bei Bedarf ihre »Deckkraft«.

Zeig mehr

Olaf Giermann

Sein Erstkontakt mit Photoshop erfolgte 2003 an der Uni, an der das Programm als reine Scanner-Software eingesetzt wurde. Inzwischen gilt Giermann sprichwörtlich als das »Photoshop-Lexikon« im deutschsprachigen Raum und teilt sein Wissen in DOCMA, in Video­kursen und in Seminaren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Close
Back to top button
Close