RSS

Farbstiche beseitigen: Selektive Farbkorrektur

Wem die „Farbbalance“ zu schwierig erscheint, sollte sich an der „Selektiven Farbkorrektur“ versuchen.

Hier wählen Sie zunächst aus den sechs Grundfarben und den drei Helligkeitsstufen einen Bereich aus und korrigieren diesen, ganz gleich in welchem Farbraum Sie sich befinden, mit den dem Alltagsverständnis von Farbe entgegenkommenden Reglern des CMYK-Farbraums. Einen Magantastich eliminieren Sie zum Beispiel fast gänzlich, indem Sie in den Rot- und den Magenta-Tönen die Magenta-Farbanteile stark verringern. In unserem Beispiel verliert die Hecke im Hintergrund durch diesen Eingriff ihre farbliche Dominanz. Um den Hautton der Frau im Vordergrund wärmer erscheinen zu lassen, reduzieren Sie in den Rottönen die Anteile von Cyan sowie Magenta und heben dafür den Gelbwert an.

Tipp: Wenn Sie ein wenig mit dem Dialog experimentieren, werden Sie feststellen, dass er sich im Prinzip mindestens ebenso gut zum gezielten Verfärben eignet wie zum Farbstichausgleich.

Enzyklopädie_schmalDieser Tipp stammt aus dem Band „Farbkorrektur für Fotografen“ der Photoshop-Enzyklopädie, die Sie in unserem Webshop als e-Book kaufen können.

Related Posts

Mitdiskutieren