RSS

Notice: Undefined index: dirname in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 135

Notice: Undefined index: extension in /kunden/182153_70794/rp-hosting/6190/7190/htdocs/docma.wordpress/wp-content/themes/worldwide-v1-02/include/plugin/filosofo-image/filosofo-custom-image-sizes.php on line 136

Tamron erweitert Premium-Reihe um Makro und Porträt-Objektiv

Tamron kündigt mit dem SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD (Modell F017) und dem SP 85mm F/1.8 Di VC USD (Modell F016) zwei weitere Vertreter der erst im September 2015 eingeführten Super-Performance-Serie mit Anschlüssen für Canon, Nikon und Sony an. Zusätzlich bringt Tamron die „TAP-in Konsole“, über die sich die Objektivfirmware mit Hilfe eines Computers aktualisieren und Objektivfunktionen anpassen lassen.

F017_productimageDas für den Outdoor-Einsatz konzipierte SP 90mm F/2.8 Makro-VC (Modell F017) ist mit einem verbesserten Bildstabilisator mit Verschiebungskompensation ausgestattet. Außerdem wurde die Steuerungssoftware des Ultraschall-Scharfstellmotors speziell an die Bedingungen der Makrofotografie angepasst, sodass der Autofokus auch bei Makroaufnahmen ohne Stativ marginale Distanzänderungen ausgleicht.

Das optische System des Makroobjektivs besteht aus 14 Elementen in 11 Gruppen, darunter ein LD- und zwei XLD-Glaselemente (LD = Low Dispersion, XLD = Extra Low Dispersion), die zusammen chromatische Aberrationen auf einem sehr hohen Leistungsniveau unterbinden sollen. Ein Floating-Element gewährleistet laut Tamron eine hohe Abbildungsqualität bei Nahaufnahmen, da einzelne Elemente in Relation zur Fokus-Einheit bewegt werden können. Asphärische Linsen mindern unerwünschtes Streulicht bei Nachtaufnahmen und den Lichthof-Effekt, der sich um punktförmige Lichtquellen in den Bildecken als Überstrahlung zeigen kann. Zudem sind alle Linsen mit einer Nano-Antireflex-Beschichtung versehen, um Streulicht und Geisterbilder zu verhindern.

Gegen das Eindringen von Schmutz, Staub und Feuchtigkeit ist das Objektiv in allen kritischen Bereichen durch spezielle Dichtungen geschützt. Eine Fluorine-Beschichtung der Frontlinse weist Wasser und Schmutz ab und erleichtert die Reinigung.

Das Makroobjektiv soll ab dem 3. März 2016 mit Canon- und Nikon-Anschluss auf den Markt kommen. Der Verkaufsstart für den Sony A-Mount ist noch offen, ebenso der Preis.

Technische Daten

SP_90mm_F_2_8_Di_MACRO_1_1_VC_USD_-_Tamron_Deutschland

 

 

F016_productimageDer zweite Neuzugang, das SP 85MM F/1.8 DI VC USD, ist laut Tamron das weltweit erste lichtstarke 85mm-Objektiv mit VC-Bildstabilisator. Sein optisches System besteht aus 13 Elementen in 11 Gruppen und beinhaltet wie beim neuen Makro-Objektiv XLD- und LD-Gläser für brillante und scharfe Bilder. Ebenso soll eine eBAND- und BBAR-Beschichtung für erstklassige Antireflex-Eigenschaften sorgen.

Auch das Porträt-Objektiv ist mit dem neuen Staub- und Spritzwasserschutz ausgestattet und damit für den Einsatz unter widrigen Witterungsbedingungen gerüstet.

Wann und zu welchem Preis das SP 85MM F/1.8 DI VC USD erhältlich sein wird, gab Tamron noch nicht bekannt.

Technische Daten

SP_85mm_F_1_8_Di_VC_USD_-_Tamron_Deutschland

 

 

tap-in_consoleBeide Objektive sind mit der für Ende März 2016  angekündigten „TAP-IN KONSOLE“ kompatibel. Mit diesem Zubehör können können Fotografen die Objektiv-Firmware aller SP-Objektive aktualisieren, die Position des Autofokus anpassen und den mechanischen Aufbau nach ihren Vorlieben konfigurieren. Dazu wird das Objektiv mit Hilfe der Tap-in Konsole per USB an einen Windows-PC oder Mac angeschlossen. Die dafür nötige Software steht kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von Tamron.

 

Mitdiskutieren