Technik

Panasonic kündigt Firmware-Updates für die Lumix-S-Serie und DC-G110 an

Panasonic Lumix S1H. Panasonic kündigt Firmware-Updates für die Lumix-S-Serie und DC-G110 an

Zum 24. November 2020 hat Panasonic für die Lumix-S-Serie umfangreiche Firmware-Updates in Aussicht gestellt. Bei den spiegellosen Vollformatkameras S5, S1, S1R und S1H wird dadurch unter anderem die Autofokus-Leistung verbessert. Die DC-G110 soll durch ein Firmware-Update mit der „Lumix Webcam Software (Beta)“ kompatibel werden. Zudem wird es ermöglicht, die Monitor-Anzeige zu spiegeln. In der ersten Hälfte des kommenden Jahres soll die Lumix S1 dann nochmals aktualisiert werden, damit Fotografen die Dual Native ISO-Einstellungen manuell umschalten können.

Alle Details zu den geplanten Updates sind der unten stehenden Pressemitteilung zu entnehmen.


Pressemitteilung von Panasonic

Firmware-Updates für LUMIX S-Serie und G110

Panasonic kündigt die Veröffentlichung von Firmware-Updates für Kameras der LUMIX S-Serie und die Erweiterung der „LUMIX Webcam Software“ für die LUMIX DC-G110 an.

Hamburg, November 2020 – Panasonic kündigt die Veröffentlichung von Firmware-Updates für DC-S1H (Ver.2.2), S1R (Ver.1.6), S1 (Ver.1.6.) und S5 (Ver.2.0) für die spiegellosen Vollformat-Kameras der LUMIX S-Serie an. Die Updates werden am 24. November 2020 kostenlos zur Verfügung stehen.

Die Firmware-Updates für die Kameras der LUMIX S-Serie verbessern die Leistungen verschiedener Modi. Zusätzlich wird die S1 in der ersten Hälfte 2021 auf Version 2.0 aktualisiert. Panasonic verfolgt mit diesen Updates seine Philosophie, fortschrittliche Technologieentwicklungen nicht nur in neue Produkte, sondern auch in bereits veröffentlichte Produkte zu implementieren und bestehende Modelle per Firmware-Update zu erweitern.

Die DC-G110 wird ein kostenloses Update (Ver.1.1) erhalten, das am 24. November 2020 verfügbar sein wird.

1. Firmware-Update veröffentlicht am 24. November 2020

DC-S1H Firmware-Version 2.2, DC-S1R Firmware-Version 1.6,
DC-S1 Firmware-Version 1.6, DC-S5 Firmware-Version 2.0

  • Verbesserte Autofokus-Leistung S1H, S1R, S1

S1, S1R und S1H werden die fortschrittliche Autofokus-Technologie und Leistung der neuen LUMIX S5 übernehmen. Das AF-Upgrade umfasst verbesserte Detektionstechnologien für Mensch und Bewegung. Zusätzlich zu Auge, Gesicht und Körper wird nun auch der Kopf durch Echtzeit-Detektionstechnologie separat erkannt. Die Kamera verfolgt die Person auch dann weiter, wenn sie sich schnell bewegt, ihren Kopf/Rücken zur Kamera dreht, ihren Kopf neigt oder sich weit von der Kamera entfernt. Zusätzlich wurde durch Verbesserungen der DFD-Technologie der kontinuierliche Autofokus (AFC) verbessert, der es den Anwendern ermöglicht, auch kleine oder sich schnell bewegende Objekte zu verfolgen. Die AF-Verbesserungen sind sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen verfügbar. Die Aktualisierungen umfassen[1]:

  • Die Mensch/Tier-Erkennung ist in den AF-Modi [1-Bereich] und [1-Bereich+] verfügbar
  • Der [AF+MF]-Modus kann während der Videoaufnahme verwendet werden
  • Die AF-Erkennung während der V-Log-Aufzeichnung wurde verbessert (S1H/S1/S5)
  • Die Funktion SS/Gain wurde zur S1R, S1 und S5 hinzugefügt
  • Ein Aufnahmeanzeige-Rahmen (Roter REC-Rahmen-Indikator) wurde S1R und S1 hinzugefügt
  • Vertikale Videowiedergabe wurde zu S1H, S1R und S1 hinzugefügt
  • 4K-Videodateien können jetzt über Wi-Fi auf ein Smartphone übertragen werden (S1H/S1R/S1)
  • Die Monitore von S1H und S5 können jetzt die Bilder gespiegelt anzeigen, wenn diese  Displays gedreht und Horizontale Bildumkehrung (Monitor) oder Vertikale Bildumkehrung (Monitor) aktiviert werden
  • 5k-Aufzeichnung wurde zu S1R hinzugefügt[2]
  • Die 10-Bit-HDR-Videoaufzeichnung wurde zu S1R hinzugefügt (wie 2100/HLG)
  • Hochauflösende Audioaufnahmen und spezielle Menüeinstellungen für den Mikrofonadapter DMW-XLR1 wurden zu S1R hinzugefügt[3]
  • Die Funktion Luminanzpegel in S1R unterstützt jetzt 10-Bit-Aufnahmen
  • Die 4K 60P/50P 4:2:2 10-Bit-Videoausgabe über HDMI wurde zu S1R hinzugefügt
  • C4K (4096×2160)-Video wurde zu S5 hinzugefügt[4]
  • S5 wurde um 5,9K / 4K / Anamorph (4:3) 3,5K 12-Bit-RAW Videodatenausgabe über HDMI erweitert. Auch Apple ProRes RAW kann auf Atomos NINJA V (S5) aufgenommen werden[5]
  • Die Anzeige des Vektorbereichs wurde zu S5 hinzugefügt
  • Master Pedestal Level wurde zu S5 hinzugefügt
  • Die Fotostile L.ClassicNeo und L.Monochrom S wurden zu S5 hinzugefügt

[1] Wenn kein Modell angegeben ist, gilt die Verbesserung für S1H, S1R, S1 und S5.

[2] MOV-Container, 4992×3744 Pixel, 30p/25p/24p, 4:2:0 10-bit, LongGOP, 200Mbps, LPCM Audio

[3] Nur MOV

[4] 60p/50p, 4:2:2, 8-bit, LongGOP, 150Mbps; 30p/25p/24p, 4:2:0, 10-bit, LongGOP, 150Mbps; 30p/25p/24p, 4:2:0, 8-bit, LongGOP, 100Mbps; Alle LPCM Audio.

[5] Je nach Situation stehen möglicherweise nicht alle Funktionen zur Verfügung. Für die Bearbeitung von RAW-Videos, die mit NINJA V aufgenommen wurden, ist Software erforderlich, die Apple ProRes RAW unterstützt. Wenden Sie die LUT (Look up table ) an, die auf der folgenden Kunden-Support-Website verfügbar ist, um die gleiche Farbkorrektur wie bei V-Log/V-Gamut vorzunehmen. https://panasonic.jp/support/global/cs/dsc/download/lut/s1h_raw_lut/

2. LUMIX DC-G110 Firmware Version 1.1

Mit dem kostenlosen Download der Firmware Version 1.1 wird die Kompatibilität mit der „LUMIX Webcam Software (Beta)“ zur DC-G110 hinzugefügt. Auch der Monitor kann jetzt die Bilder gespiegelt anzeigen, wenn die LCDs gedreht und Horizontale Bildumkehrung (Monitor) beziehungsweise Vertikale Bildumkehrung (Monitor) aktiviert wird.

3. LUMIX DC-S1 Firmware-Version 2.0 in der ersten Hälfte 2021

Um den Anforderungen der Anwender gerecht zu werden, entwickelt sich die LUMIX S1 ständig weiter. Mit der Firmware 2.0 kann der Benutzer die Dual Native ISO-Einstellungen manuell umschalten. Weitere Verbesserungen erfordern den Kauf von DMW-SFU2, um die V-Log-Aufzeichnung und MOV Funktionen freizuschalten und beinhalten: 5.9K / 4K / Anamorph (4:3) 3,5K 12-Bit-RAW-Videodatenaufzeichnung über HDMI auf einen Atomos NINJA V, Timecode sowie 5.9K/C4K, 4K60/50p 4:2:0 10-Bit interne Videoaufzeichnung.[1]


[1] 5.9K(5888×3312) 29.97p/25p, 4K(4128×2176) 59.94p/50p, Anamorphic 3.5K(3536×2656)/50p

Schlagworte
Zeig mehr

Johannes Wilwerding

Johannes Wilwerding hat bereits Mitte der Achziger Jahre und damit vor dem Siegeszug von Photoshop & Co. Erfahrungen in der Digitalisierung von Fotos und in der elektronischen Bildverarbeitung gesammelt. Seit 2001 ist er freiberuflicher Mediengestalter und seit 2005 tätig für das DOCMA-Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Das könnte Dich interessieren
Close
Back to top button
Close